> > > > Rise of the Tomb Raider bekommt VXAO und DirectX 12 per Patch

Rise of the Tomb Raider bekommt VXAO und DirectX 12 per Patch

Veröffentlicht am: von

Per Patch hat Nixxes Software, der Entwickler hinter Rise of the Tomb Raider, die Option einer neue Verschattungstechnologie sowie die Unterstützung für DirectX 12 nachgereicht. Während der Support von DirectX 12 bereits erwartet wurde, ist die Einführung von Voxel Accelerated Ambient Occlusion oder kurz VXAO eine Überraschung, denn bisher hat man von dieser Technologie nur in der Theorie gehört. In Rise of the Tomb Raider erfolgt nun die erste praktische Umsetzung.

DirectX 12 kann in den Einstellungen aktiviert werden. Das Spiel warnt den Nutzer aber davor, da nicht jedes System von DirectX 12 profitiert und es sogar zu einer geringeren Leistung kommen kann. VXAO ist unter DirectX 12 nicht verfügbar und läuft nur unter DirectX 11. Nähere Details zu VXAO dürfen wir aktuell nicht verraten. NVIDIA hält auf der GDC in der nächsten Woche einen Vortrag dazu: "Advanced Ambient Occlusion Methods for Modern Games". Erst danach dürfen wir euch mit den technischen Hintergründen der Technologie versorgen.

Einstellungen von Rise of the Tomb Raider - DirectX 12
Einstellungen von Rise of the Tomb Raider - DirectX 12

Wir zitieren an dieser Stelle aber schon einmal die Pressemeldung von NVIDIA: "Im Gegensatz zu bisherigen Umgebungsverdeckungstechnologien berechnet VXAO die Verschattung der gesamten geometrischen Spiel-Szene, inklusive der Bereiche, die mit der Kamera nicht sichtbar sind (etwa die Bereiche hinter Objekten). Dadurch werden alle Bereiche einer Spielszene, in denen Verschattung sichtbar ist, realistischer dargestellt."

Einstellungen von Rise of the Tomb Raider - VXAO
Einstellungen von Rise of the Tomb Raider - VXAO

VXAO wird seit unserem Game-Ready-Treiber 354.61 für Tomb Raider unterstützt. Gleiches gilt natürlich auch für DirectX 12. Der Patch für Rise of the Tomb Raider war nur wenige Megabyte groß. In einem Technik-Check haben wir uns die Leistung unterschiedlicher Grafikkarten in den verschiedenen Einstellungen bereits angeschaut. Tests zu VXAO und DirectX 12 werden nun folgen.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2075
Oh toll, noch eine proprietäre NVidia Technologie... wie hab ich mir das herbeigesehnt...kotz.
#2
Registriert seit: 22.10.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 305
bla bla , jeder macht das hör auf rumzukotzen und spiel! ;D

hab mal dx12 gebenched , optisch kein unterschied zu sehen und was frames angeht unter dx 12 sind die minimalen frames weniger geworden und die durchschnittlichen sind gleich geblieben

muss aber sagen habe noch nicht den letzten nv treiber drauf

#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30027
Wir machen gerade ein paar Benchmarks mit einer GeForce GTX 980 Ti und Radeon R9 Fury X.
#4
Registriert seit: 25.11.2012

Obergefreiter
Beiträge: 97
Da habt ihr in den letzten Tagen aber einiges an Arbeit zu leisten.
#5
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3221
GTX 980 ~ 1 FPS langsamer in dx12 als DX11
GTX 980 Ti ~ 2 FPS langsamer in dx12 als DX11

zumindest haben die dafür gesorgt das amd Karten direkt einbrechen.
mit ner Fury X haben ich fast 10 fps weniger in dx12

Zitat efxeon;24403749
Da habt ihr in den letzten Tagen aber einiges an Arbeit zu leisten.

Zukunft und Vergangenheit in einem Satz?
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30027
Rise of the Tomb Raider unter DirectX 12 und mit VXAO: Topmodelle von AMD und NVIDIA verlieren Leistung - Hardwareluxx
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]