> > > > Rise of the Tomb Raider – Xbox One und PC im Vergleich

Rise of the Tomb Raider – Xbox One und PC im Vergleich

Veröffentlicht am: von

RiseOfTheTombRaiderZum Spiel Rise of the Tomb Raider haben wir bereits zwei Artikel veröffentlicht. Der eine stellt einen allgemeinen Spieletest auf Basis der Xbox-One-Version dar, der andere betrachtet vor allem die Technik im Detail und wie diese sich auf die Performance auf verschiedener Hardware auswirkt. Hier wird nun die Xbox-One-Version mit der PC-Version verglichen.

WP 20160131 23 47 52 Rich LI 600x340

Rise of the Tomb Raider

Wie man direkt auf den Bildern erkennen kann, ist der Unterschied zwischen höchster Grafik am PC und der Xbox One mit deutlich weniger Rechenleistung sehr gering. Um ehrlich zu sein muss man die Unterschiede sprichwörtlich mit der Lupe suchen. Was eher während des Spielens und nicht unbedingt auf Standbildern auffällt ist, dass die Entwickler von Crystal Dynamics auf der Xbox One mit einem viel aggressiveren Level of Detail arbeiten.

Verlorene Stadt klein

Manchmal sind Unterschiede kaum zu erkennen

So bekommt man richtig mit, wenn vor einem selbst Büsche oder Bäume aufploppen oder das Holzhaus in der Ferne immer mehr Details bekommt, wenn man näher herangeht. Auch dies geschieht in einem Aufploppen von besseren Texturen oder weiteren Details an Gebäuden.

Dafür läuft das Spiel auf der Microsoft-Konsole weitaus ruhiger und ohne wirkliche Ruckler, während auf dem PC selbst mit High-End-Hardware teilweise Mikroruckler trotz hoher FPS zu verzeichnen sind. Zudem leidet der Test-PC unter den Stotter-Problemen des Fiji-Chips. Hier sollte allerdings in naher Zukunft ein Fix von AMD kommen.

Face klein

Vor allem bei den Haaren und dem Detail im Gesicht sieht man Unterschiede

Trotz der kleinen technischen Makel kann man schon sagen, dass Rise of the Tomb Raider eines der aktuell best aussehendsten Spiele am Markt ist. Besonders die Haarberechnung mit PureHair weiß zu gefallen und ist eine willkommene Weiterentwicklung von AMDs TressFX.

Testsystem:

Eckdaten Testsystem  
Prozessor AMD FX-8350
Prozessorkühler: Cooler Master Hyper 212 Plus
Mainboard: ASUS M5A990X Evo
Arbeitsspeicher: 2 x 4 GB DDR3 Corsair Vengeance LP, 1600 MHz
2 x 2 GB DDR3 G.Skill 1600 MHz
Festplatte: Crucial M500 240 GB SSD
Grafikkarte: AMD Radeon R9 Fury X
Netzteil: BeQuiet! 480 W
Betriebssystem: Windows 10 Pro 64-Bit
Gehäuse: FractalDesign Define R5

Auf der Xbox One kann man sogar soweit gehen und das Spiel mit der besten Grafik überhaupt, welches bisher für die Konsole erschienen, ist betiteln. Hier wurde mit PureHair und der Liebe zum Detail wirklich das Maximum aus der 1,3 TeraFLOP/s starken Konsole herausgeholt. Dies liegt vor allem an der Nutzung von DirectX-12-Features wie beispielsweise Asynchronous Shader auf der Xbox One. In der PC-Fassung wurde laut PCGH der komplette DirectX-12-Renderpfad wieder herausgenommen und ein DirectX-11-Renderpfad ohne asynchrone Shader eingebaut.

Schrein klein

Im Bereich des Pultes erkennt man die größten Unterschiede

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 833
Wieder mal ein Artikel der Hardwareluxx meiner Meinung nach nicht gut tut. Inhaltlich und sprachlich nicht auf dem nötigen Niveau. "Aufloppen", "Asynchronuos" oder "best aussehendsten" und einige Kommafehler die den Lesefluss behindern, deuten auf wenig Sorgfalt hin. Es fehlt mir zudem ein Fazit oder aufschlussreicher Abschluss. Dem eigentlichen Thema, nämlich der Vergleich beider Versionen, werden die 3 Screenshots und wenigen Verweise kaum gerecht. Da sind teilweise Amazon Bewertungen aufschlussreicher.
#2
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2868
Für diejenigen, die es günstig selber testen möchten:
http://www.mydealz.de/deals/rise-of-the-tomb-raider-8-42-ukrainischer-windows-store-region-free-win-10-nötig-674061
#3
Registriert seit: 06.05.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 455
Teile etwas die Ansicht von G00fy. Bei Computerbase machen die das bei Vergleichen eigentlich immer ganz nett. Da kann man bei den vergleichenden Screenshots den Balken hin- und herbewegen um einen Unterschied auch bei bestimmten Bildbereichen sehen zu können.

Übernehmt doch solche Dinge einfach. Kann mir nicht vorstellen, dass die technische Seite hierzu besonders aufwendig ist.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2075
Man sollte auch immer dabei anmerken, dass diese Unterschiede nur dann existieren, wenn man die PC Version auf vollen Details laufen lässt.
Dafür braucht es aber entsprechend starke und somit teure Hardware.

Ich persönlich bin von der technischen Umsetzung des neuen TR ziemlich enttäuscht. Es sieht im Großen und Ganzen nicht sehr viel besser aus als auf der XBox One, braucht auf dem PC aber unheimlich viel Leistung.
Wenn man da keine 300€ Grafikkarte besitzt, muss man sich teils mit deutlichen Einschränkungen (besonders was die Kantenglättung angeht) arrangieren.

Mal sehen ,was da noch mit nem neuen AMD Treiber so für meine Grafikkarte möglich wird.
#5
customavatars/avatar205813_1.gif
Registriert seit: 05.05.2014
Hessen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 506
News Beiträge von HL sind auf dem Level von Bild...schnell geschrieben,schlecht reserchiert und oft sinnfrei.
#6
customavatars/avatar46831_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429


Hier komplett kostenlos für diejenigen die eine GTX 970 / 980 / 980Ti ihr Eigen nennen dürfen.
Bei mir hatt's geklappt ;)

http://www.mydealz.de/deals/rise-of-the-tomb-raider-kostenlos-asus-nvidia-besitzer-970-980-und-980ti-674506
#7
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3696
Liest sich wieder einmal wie ein Bild Artikel...
#8
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1893
Ist das ein Fehler, oder sind die 2x4GB + 2x2GB Riegel im Testsystem Tatsache?

Ist dann doch recht peinlich für eine professionelle IT Redaktion...
Zumal das 2 verschiedene Hersteller sind.
Oder gibts dafür einen Grund?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]