> > > > Early-Access-Spiele ab sofort auch auf GOG.com

Early-Access-Spiele ab sofort auch auf GOG.com

Veröffentlicht am: von

gogBislang wurden auf GOG.com nur fertige Spiele angeboten, die sich entweder über den eigenen Galaxy-Client herunterladen oder aber direkt über einen Installer starten ließen. Das Besondere dabei: Die Titel werden DRM-frei angeboten und damit ohne Kopierschutz. Doch damit nicht genug: Anders als die Konkurrenz gewährt man seinen Kunden ein 30-tägiges Rückgaberecht. Getätigte Einkäufe lassen sich innerhalb von maximal 30 Tagen jedoch nur dann ohne Angabe von Gründen zurückgeben, wenn sie noch nicht heruntergeladen wurden. Funktioniert ein Titel jedoch nicht oder es treten andere technische Probleme auf, kann das Spiel nach Rücksprache mit dem Kunden-Support trotzdem innerhalb des gleichen Zeitfensters zurückgegeben werden. Nun weitet GOG.com sein Angebot weiter aus.

Ab sofort werden auf der Plattform auch Early-Access-Spiele angeboten, also Spiele, die sich eigentlich noch in der Entwicklung befinden und mit deren Vorab-Zugängen die Entwickler ihre Arbeit finanzieren. Vor allem junge Entwickler und kleinere Spieleschmieden greifen auf solche Angebote gerne zurück, um ihre Ideen realisieren zu können. Bei GOG.com heißt dieser Bereich „Spiele in Entwicklung“. Auch diese Titel werden DRM-frei angeboten und sollen bis zu ihrer finalen Version zu günstigeren Preisen verkauften werden. Wer sich für einen solchen Titel entscheidet, erhält zudem ein vollumfängliches Rückgaberecht. Dieses ist jedoch auf 14 Tage begrenzt, erlaubt dafür  eine Rückgabe ohne die Angabe von Gründen. Heißt: Nicht nur bei Problemen erhalten Käufer den vollen Kaufpreis zurück, sondern auch bei Nichtgefallen. Entspricht die Beschreibung nicht den Vorstellungen des Käufers, kann der Kauf rückabgewickelt werden.

GOG.com will im Unterschied zu Steam seine Early-Access-Titel aber sorgfältig auswählen und seine Plattform nicht jedem Entwickler und jedem Titel anbieten – das soll wohl etwaige Rückgaben bereits im Vorfeld minimieren. Über den GOG-Galaxy-Client haben Nutzer zudem die Möglichkeit, zu einer früheren Version zurückzukehren. Lässt sich das Spiel beispielsweise nach einem Update nicht mehr starten, kann zur zuletzt funktionierenden Version downgegradet werden. Möglich werden dadurch aber auch Einblicke in die Entwicklung des Spiels. Spieler können ausprobieren, wie ein Titel früher aussah und welche Fortschritte gemacht wurden.

Zum Start der neuen Kategorie gibt es mit „Starbound“, „Ashes oft he Singularity“, „Project Zomboid“, „TerraTech“ und „The Curious Expedtion“ insgesamt fünf verschiedene Titel, welche für kurze Zeit zu einem günstigeren Preis angeboten werden. Zwischen 15 und 40 % lassen sich sparen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 11.06.2011
Planet Erde
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1349
Und so verbreitet sich das Krebsgeschwür "Early Access" auf eine weitere Plattform. Schade.
#2
Registriert seit: 13.07.2014
Graz
Obergefreiter
Beiträge: 68
Early Access muss nicht unbedingt schlecht sein. Viele von denen lassen sich oft besser spielen als so manch fertiger AAA Titel von grossen Publishern.
Man sollte halt nicht blind kaufen und sich vorher schlau machen was man sich anschaft. Sollte man aber grundsätzlich bei jedem Spiel.
Ich selbst denke nicht das ich mit Naval Action, Layers of Fear, Besiege, Mini Metro, Valhalla Hills, The Escapists, u.v.a. einen Fehler gemacht hab ;)
#3
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Leutnant zur See
Beiträge: 1266
Oder Prison Architect, Space Engineers, Rust, Dirt Rally, Kerbal Space Program ...
Early Access ist eine Bereicherung, weil es Entwicklern ermöglicht, ein Idee verwirklichen, und so Spiele zu machen, die es sonst nicht gegeben hätte. Auch wenn nicht alle gut sind, gibt es doch genug, die es sind oder werden können.
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Kann eben auch ein gutartige Tumor sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]