> > > > Steam: Spieler können durch Entwickler gesperrt werden

Steam: Spieler können durch Entwickler gesperrt werden

Veröffentlicht am: von

steam

Nach einer Neuerung namens Game Ban ist es auch für Entwickler möglich, Spieler zu sperren, wenn diese im Multiplayer-Modus durch störendes Verhalten auffallen. „Weil niemand gerne mit Cheatern spielt", erklärt Steam dazu auf der Informationsseite.

Valve hat Entwicklern von auf Steam veröffentlichten Spielen das Recht zugesprochen, eigene Systeme zu implementieren, die etwa cheatende Spieler aufspüren. So entdeckte Spieler können von den Entwicklern nun an Valve gemeldet werden. Valve führt dann die Sperrung des Spiels aus. Obwohl Valve den Bann ausführt, sei alleine der Spieleentwickler für die Entscheidung verantwortlich. Sollten es zu Fragen von Seiten der Spieler kommen, so müssen sich diese an die Entwickler des Spiels wenden.

Die Informationsseite auf Steam spricht von der „bestmöglichsten Online-Multiplayer-Erfahrung", die durch dieses Vorgehen erhalten bleiben soll. Wie sich die Sperre auf den Singleplayer-Modus auswirkt, wird nicht erläutert. Es wird ebenfalls nicht darüber informiert, ob und wie Valve die Meldungen prüft. Auch über die Dauer der Sperre werden keine Details genannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar59717_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007
Ellerhoop
Kapitänleutnant
Beiträge: 1851
Kann man das Spiel nicht zurück geben wenn man Gebannt wurde? Also laut Deutschen gesetzten?
#6
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
nein kann man nicht, in Deutschland kann man keine spiele auf steam zurück geben, das funktioniert nur in den USA.

niemand interessiert das Gesetz.
#7
customavatars/avatar189556_1.gif
Registriert seit: 08.03.2013
Kernelbasis
Leutnant zur See
Beiträge: 1079
für mich klingt das recht simpel:

eine engine die spinbots etc. detected ist nicht schwer zu schreiben. wenn jemand binnen 2 sekunden 4 headshots in 4 richtungen macht sollte bei einem admin ein lämpchen aufblinken.

rauf aufs gotv und schnell ist das erledigt. hab gestern in einer supreme global lobby wieder mal nen hacker getroffen, er hat zwar auf legit gemacht aber insgesamt war es zu dreist.

natürlich ein deutscher, die demo war auch eindeutig. hat "jennyS" aus dem attax female team geboosted - hat natürlich geleugnet an zu haben. naja machste nix, report und gut.

overwatchbans werden ja seit paar tagen auch aufm profil angezeigt, werd mir seinen acc nochmal in einer woche oder so ansehen.
#8
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
seit ca. 2 tagen gibt es wieder einige "bekannte" hacks mit overwatch bypass für knapp 20-25€.

brauchste dir keine Hoffnungen zu machen :)
#9
customavatars/avatar157689_1.gif
Registriert seit: 26.06.2011
Rheinland Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5655
Schlimmer finde ich dass es bestimmt Bans für das ausnutzen von einfachen glitches geben wird. Ich denke jeder hat sich mal in irgend einem Spiel Kohle geduped oder einen glitch benutzt um irgendwelche Vorteile zu haben. Ich rede hier von Glitches / Bugusing, nicht von klassichen Hacks oder Cheats.
#10
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
hacken und glitching wird von Entwicklern gerne in dem selben Topf geworfen.

Siehe H1z1, glitch ausgenutzt = account inkl. Hardware ban
#11
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12965
Hardware Ban? Wird da ein hashcode erzeugt oder wie?
#12
customavatars/avatar189556_1.gif
Registriert seit: 08.03.2013
Kernelbasis
Leutnant zur See
Beiträge: 1079
@Flatsch

ja es wird eine hardware-ID generiert. ein algorythmus berechnet diese ID, welche sich aus verschiedenen seriennummern, macadresse etc. zusammensetzt. eine hardware-ID ist einzigartig, lässt sich aber auch bypassen.

ein mac-spoofer würde schon reichen (wenn auch illegal in deutschland meines wissens nach)

andernfalls kann man sich auch ne alte festplatte einbauen. ich weiss von jemanden der mit hardware-IDs zu tun hat (nicht hack-spezifisch) und selbst ein eingesteckter USB-stick kann ausschlaggebend sein.

der "pole" verkauft auch ein chamäleon-tool welches einem die arbeit abnimmt - auch wenn ich nicht ganz sicher bin wie gut das letztlich funktioniert.

wichtiger fände ich wohl den overwatch-bypass zu fixen - ein unding das sowas überhaupt möglich ist.
#13
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
kann man nicht fixen, da die demo Funktion bzw. die id die generiert wird Client seitig ist.
man kann die 4 bytes einfach nopen.

valve hatte das versucht zu "fixen" indem sie die string ID in einen anderen Part verschoben haben.

das hat ca. 1 Woche funktioniert.
#14
customavatars/avatar101793_1.gif
Registriert seit: 02.11.2008
Nds
Kapitänleutnant
Beiträge: 1706
Damit rutscht Steam auf meine Beliebtheitsskala immer weiter nach unten. Ich bekam nach über 1000 Stunden MW2 ein VAC Bann. Der Steam Support hat nichts unternommen um die Angelegenheit zu prüfen. Die Aussage war, ein Bann ist permanent und wird in keinem Fall zurück genommen. Daher wundert mich diese Politik nicht mehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]