1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Verkauf von Skyrim-Mods wieder eingestellt

Verkauf von Skyrim-Mods wieder eingestellt

Veröffentlicht am: von

steam

Nachdem viele Spieler Kritik an der neuen Vertriebsart von Skyrim-Mods im Steam Workshop geäußert hatten, ruderte Valve nun zurück. In einer Ankündigung wurde bekannt gegeben, dass die Bezahlfunktion wieder aus dem Skyrim Workshop entfernt werde. Jeder, der bereits für einen der dort angebotenen Mods bezahlt habe, werde den gesamten Betrag zurückerstattet bekommen. Diese Entscheidung sei zusammen mit dem Team vom Spieleentwickler Bethesda getroffen worden.

„Denn wir wussten nicht, was wir taten", so äußerte sich Alden Kroll, ein Mitarbeiter von Valve in der Ankündigung. Obwohl es bereits in den letzten Jahren immer wieder kostenpflichtige Features gegeben habe, bei denen die Entwickler einen Teil der eingenommenen Summe erhielten, wurde der spezielle Fall der kostenpflichtigen Skyrim Mods nicht gut aufgenommen.

In einem offenen Brief hatte sich unter anderem ein Nutzer direkt an Valve gewandt. Zwei der wichtigsten Kritikpunkte an dem neuen System waren, dass die Entwickler der Mods lediglich 25 % der Einnahmen erhalten sollen und dass die Installation der Mods „auf eigene Gefahr" ablaufe.

Genau diese Kritikpunkte schneiden sich aber mit den von Valve genannten Gründen für die Einbindung einer solchen Bezahlfunktion bei Skyrim: Zum einen sollte es für Mod-Entwickler möglich sein, hauptberuflich an den Mods zu arbeiten und zum anderen sollten sie der Community einen besseren Support bieten können. Daraus sollten sich im Endeffekt bessere Mods für jeden ergeben, egal ob kostenpflichtig oder auch kostenlos.

Auf der anderen Seite habe Valve aber gleichzeitig außer Acht gelassen, dass es zwischen den verschiedenen Modellen zur Entwicklerbeteiligung Unterschiede gebe. Es sei außerdem nicht richtig gewesen, mit einen derartigen Versuch in eine bereits seit Jahren bestehende Modding-Community einzusteigen. Valve werde auf das vorliegende Feedback eingehen und weitere Meinungen ebenfalls mit einbeziehen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Anno 1800: Das Game-Update 11 im Detail

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANNO_1800

    Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte hat jetzt die Patchnotes zum Game-Update 11 für Anno 1800 veröffentlicht. Besagte Aktualisierung wird ab dem 25. Mai 2021 um 18 Uhr zum kostenlosen Download bereit stehen. Mit dem Game Update 11 wird unter anderem der zweite DLC der Season 3 "Reisezeit"... [mehr]

  • Epic Games Store überrascht mit weiterem Gratisspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Eigentlich sollte es in dieser Woche lediglich das Puzzlegame Automachef kostenlos im Epic Games Store geben. Jetzt verschenkt die Spieleschmiede allerdings auch das Open-World-Actionspiel Saints Row: The Third Remastered. Die beiden Titel lassen sich noch bis zum 2. September 2021 (17 Uhr) gratis... [mehr]

  • AMD FidelityFX Super Resolution: Bildqualität und Leistung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-FFXSS

    Das lange erwartete FidelityFX Super Resolution (FSR) als Performance-Upscaling und offene Alternative zu NVIDIAs Deep Learning Super Sampling (DLSS) startet heute. Wir konnten bereits im Vorfeld einen Blick darauf werfen und haben auch einige Informationen zur technischen Umsetzung. Der... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • Epic Games: Leak verrät welche Spiele in den nächsten Tagen verschenkt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Bereits vor ein paar Wochen, bei der Ankündigung der Gratis-Spiele im Epic Games Store tauchte eine Liste mit den vermeintlichen Titeln auf, die es im Laufe des Dezembers kostenlos geben soll. Inzwischen stellte sich jedoch heraus, dass beinahe die komplette Liste falsch war. Schon am Anfang... [mehr]