> > > > Enlighten 3 soll Beleuchtungseffekte moderner und mobiler Engines verbessern

Enlighten 3 soll Beleuchtungseffekte moderner und mobiler Engines verbessern

Veröffentlicht am: von

enlightenBeleuchtungseffekte spielen in modernen Grafik-Engines eine wichtige Rolle. Sie tragen wesentlich zum Realismus der Darstellung bei. Geomerics ist ein Software-Unternehmen, dass sich auf die Entwicklung von Beleuchtungseffekten konzentriert und mit der Enlighten-Engine hier auch bereits einige Erfahrungen gesammelt hat. Entwicklerstudios wie 2K Games, Blizzard, EA, Microsoft Studios und Square Enix verwenden Enlighten um ihren eigenen Engines und Spielen die notwenige Beleuchtungs-Komponenten beizubringen.

Auf der GDC in San Francisco stellt Geomerics in Zusammenarbeit mit ARM nun Enlighten 3 vor. Der Grund für die Zusammenarbeit zwischen ARM und Geomerics ist in der wachsenden Anzahl mobiler Spiele zu suchen, die von den immer schneller werdenden mobilen GPUs profitieren. Daher entschied sich ARM im Dezember des Jahres 2013 auch, Geomerics zu kaufen und die Entwicklung von Hard- und Software im Hinblick auf die eigenen Mali-GPUs voranzutreiben. Smartphones und Tablets haben inzwischen das Leistungslevel der Spielekonsolen der vergangenen Generation erreicht. Global Illumination, das heißt die Ausleuchtung aller Objekte und Oberflächen der Szene durch eine Vielzahl vorhandener Lichtquellen.

Enlighten 3 fügt weitere Ebenen der Berechnungen ein. So werden nun auch indirekte Lichtquellen noch besser mit einbezogen und auch die Lightning-Map, also das zugrundeliegende Gerüst für Lichtquellen und Reflexionsflächen wird genauer. Ebenfalls verbessert hat man die Behandlung unterschiedlichster Oberflächen auf das Reflexionsverhalten von Licht. Ziel ist also einmal mehr die Komplexität und den Detailreichtum zu erhöhen und gleichzeitig das bisherige Verhalten so zu verbessern, dass es realistischer wird.

Dazu zeigt man auf der GDC 2015 eine neue Demo, die eine U-Bahn-Szene darstellt. Hier spielt auch Dynamic Transparency eine Rolle. In diesem Zusammenhang sei auch der Forge Editor erwähnt, der Zugriff auf die Parameter der Engine erlaubt und sich in Autodesk 3ds Max und Maya integrieren lässt. Eingesetzt werden kann es in Spielen auf Basis der aktuellen Unity-Engine und Unreal Engine 3 & 4.

Folgendes Video verwendet die neue Enlighten-3-Engine und ist im Hinblick auf den Einsatz in mobilen Geräten recht beeindruckend.

Ebenfalls einen Einblick gibt es in die Entwicklungsumgebung Forge:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Die Beleuchtungseffekte im ersten Video gefallen mir richtig gut :)
Wobei ich sagen muss, dass die aktuelle Cry-Engine oder die Crystal Engine hier ebenfalls extrem gute Arbeit leisten.
Vor einigen jahren hätte sich halt niemand vorstellen können, das so etwas mal auf einem Smartphone/Tablet läuft :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]