> > > > Monument Valley: Eine Million Downloads des innovativen Knobelspiels

Monument Valley: Eine Million Downloads des innovativen Knobelspiels

Veröffentlicht am: von

monument valleyEin Großteil der Softwareschmieden, die für mobile Endgeräte entwickeln, glauben nicht mehr an den Erfolg teurer Bezahltitel und setzen deswegen verstärkt auf Freemium-Titel, bei denen es Zusatzinhalte nur gegen Echtgeld gibt, das Spiel selbst aber zunächst kostenlos angeboten wird. Dass es doch noch anders gehen kann, zeigt das britische Entwicklerstudio ustwo mit seinem iOS- und Android-Spiel „Monument Valley“, welches man im April zunächst für Apples iOS-Geräte veröffentlichte und wenig später als über 500.000 Kopien des Titels verkauft wurden auch für Android-Smartphones und -Tablets verfügbar machte. Auf beiden Plattformen kostet der Titel 3,59 Euro und zählt damit zu den eher teureren Vollpreistiteln, die meist zwischen 0,99 und 1,79 Euro kosten.

Nun gab die Spieleschmiede in einem Interview mit Techcrunch.com bekannt, dass „Monument Valley“ inzwischen über eine Million Mal heruntergeladen worden wäre. Auch wenn man mit der Veröffentlichung der Android-Version sein Marktfeld kräftigt erweiterte, soll das Hauptgeschäft noch immer über Apples App-Kaufhaus erfolgen. Aber auch in Amazons-App-Store soll sich der Titel sehr gut verkauft haben.

Bei „Monument Valley“ handelt es sich um ein Knobelspiel, das nicht nur mit einer schicken Grafik und einer stimmungsvollen Musik überzeugen kann, sondern vor allem auch spielerisch. Der Spieler bewegt eine kleine Spielfigur mit dem Namen Ida über das Spielfeld, das meist aus Türmen und Treppen besteht. Ziel ist es, die Figur zum jeweiligen Level-Ausgang zu bringen. Dabei müssen Türen erreicht, Leitern erklommen und Gegner gemieden werden. Um die Rätsel lösen zu können, bedarf es einer gewissen geometrischen Fantasie, da sich das Level-Design teils einer unmöglichen Architektur bedient. Teilweise muss die komplette Spielwelt mehrmals gedreht werden, um Ida zur gewünschten Stelle laufen zu lassen.

monument valley screenshot k
„Monument Valley“: Ein erfolgreiches Spiel, das jeden Cent wert ist.

In unseren Augen ist „Monument Valley“ trotz seines vergleichsweise hohen Verkaufspreises und der geringen Spieldauer von gerade einmal etwa 90 Minuten jeden Cent wert. Die Entwickler sollen derzeit an neuen Level arbeiten, um die Spielzeit zu verdoppelt. Die „Lost Scenes“, die es nicht in das Spiel geschafft haben, sollen im Oktober oder November veröffentlicht werden. Ob die neuen Levels dann aber kostenlos als Update nachgeliefert oder als eigenständige und kostenpflichtige App angeboten werden, ist noch offen. Ein „Monument Valley 1.5“ soll es aber definitiv nicht geben.

„Monument Valley“ ist derzeit sowohl im Google-Play-Store wie auch in Apples App-Store zu einem Preis von 3,59 Euro erhältlich. Der Download wiegt je nach Version etwa 150 MB.

Download:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8599
Hab ich auch auf dem Ipad mini hier gespielt und es macht echt laune und die idee ist super umgesetzt. Stellenweise leider etwas zu leicht und insgesamt zu kurz aber ich hoffe darauf das es vllt noch erweiterungen geben wird denn die spielidee ist genial.
#2
customavatars/avatar171099_1.gif
Registriert seit: 06.03.2012
Paderborn
Bootsmann
Beiträge: 753
Wunderschönes Spiel aber leider zu kurz. Würde es aber trotzdem jederzeit wieder kaufen.
#3
customavatars/avatar173997_1.gif
Registriert seit: 04.05.2012
Hessen
Obergefreiter
Beiträge: 66
Ist wirklich ein Klasse Spiel,kennt jemand ähnliche Spiele ?
#4
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48275
Schade, das man es direkt kaufen muss. Ich würde erstmal gern ein paar Level antesten :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]