> > > > Trubel um den Deutschen Computerspielpreis

Trubel um den Deutschen Computerspielpreis

Veröffentlicht am: von

deutscher computerspielpreisAm morgigen Donnerstag wird zum sechsten Mal der Deutsche Computerspielpreis verliehen. Er ist der höchstdotierte Preis für Computerspiele in Deutschland und wird seit 2009 gemeinsam vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und den Branchenverbänden G.A.M.E. und BUI vergeben. In insgesamt sieben Kategorien sollen herausragende Produktionen ausgezeichnet werden, darunter „Bestes Deutsches Computerspiel“, „Bestes Kinderspiel“ oder „Bestes Jugendspiel“. Die Jury setzt sich aus prominenten Vertretern der Spielebranche, Vertretern der Politik und zahlreichen Medienpädagogen und Journalisten zusammen.

Zu den Mitgliedern der Jury zählen seit Gründung des Preises auch zwei Journalisten des IDG-Verlages: GamePro-Chefredakteur Heiko Klinge und GameStar-Redakteur André Peschke. Bis jetzt, denn nur wenige Stunden vor der Verleihung des Preises im Münchner Postpalast ziehen sich die beiden Jury-Mitglieder aus ihrem Ehrenamt zurück und gaben ihren Rücktritt in einem ausführlichen Video bekannt.

Ihre Entscheidung ist hauptsächlich auf eine Neuregelung der Vergabekriterien im Bezug auf Titel mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren begründet, die bereits im vergangenen Jahr eingeführt wurde. Wird ein USK-18-Titel dabei in einer der sieben Kategorien durch eine 2/3-Mehrheit der Hauptjury zum Sieger bestimmt, reicht es aus, dass der Titel dann in eine neu geschaffene Jury-Kategorie abgeschoben wird, sofern mindestens drei der etwa 15 bis 20 Jurymitglieder den pädagogischen und kulturellen Wert des Titels infrage stellen. Diese Regelung betrifft ausschließlich USK-18-Titel und damit Titel mit einem gewissen Gewaltpotenzial. Liegt in der dann neu geschaffenen Kategorie „Jury Award“ nur ein einziger Titel vor, wird dieser automatisch zum Sieger ernannt. Liegen hingegen mehrere Titel in dieser Kategorie vor, entscheidet die Jury mittels 2/3-Mehrheit über die Auszeichung des Jury-Awards.

Im Klartext: Selbst wenn der überwiegende Teil der Jury einen USK-18-Titel für preiswürdig hält, kann dem Titel die Auszeichnung in den regulären Kategorien verwehrt bleiben, wenn eine kleine Minderheit ihren Einspruch einlegt. Zudem betreffe die Regelung ausschließlich Titel mit einer USK-Freigabe ab 18 Jahren, was keinem gleichberechtigten Umgang zugleich kommt. Hinzu kommt, dass der „Jury Award“ lediglich von den Fachjurys vergeben werden würde, worin im Gegensatz zur Hauptjury keine Vertreter aus Politik und Wissenschaft sitzen. Die Politik würde damit zumindest auf dem Papier nichts mit gewalthaltigen Spieletiteln zu tun haben.

Für die beiden Redakteure ist die Neuregelung ein Beweis dafür, dass die Ausrichter des Deutschen Computerspielpreis „die Behandlung von Spielen als Kulturgut zweiter Klasse befördern, oder zumindest tolerieren“, wie sie in ihrem Artikel schreiben. André Peschke und Heiko Klinge sind sich einig: „Solange diese Regelung und die mit ihr verbundene Geisteshaltung Bestand haben, distanzieren wir uns von unserer Beteiligung am Deutschen Computerspielpreis.“. Zudem aber loben die beiden Journalisten in ihrem Video-Statement auch die gemachten Fortschritte in den letzten Jahren.

Der Deutsche Computerspielpreis wird am morgigen Donnerstagabend vergeben. Nominiert sind folgende Titel:

Bestes Deutsches Spiel:

  • Crysis 3 (Crytek, Electronic Arts)
  • Giana Sisters: Twisted Dreams - Rise of the Owlverlord (Black Forest Games)
  • The Inner World (Studio Fizbin, Headup Games)

Bestes Kinderspiel:

  • Giana Sisters: Twisted Dreams - Rise of the Owlverlord (Black Forest Games)
  • Malduell (Cribster)
  • The Night of the Rabbit (Daedalic Ent., rondomedia)

Bestes Jugendspiel:

  • Beatbuddy: Tale of the Guardians (THREAKS)
  • CLARC (Golden Tricycle / Hahn Film AG)
  • Das Schwarze Auge - Memoria (Daedalic Ent., Koch Media)

Bestes mobiles Spiel:

  • CLARC (Golden Tricycle / Hahn Film AG)
  • Jelly Splash (wooga)
  • Symmetrain (Black Pants Studio)

Bestes Serious Game:

  • The Day the Laughter Stopped (Hypnotic Owl)
  • Evolution: Indian Hunter (Scorpius Forge)

Bestes Browsergame:

  • ANNO Online (Blue Byte, Ubisoft)
  • Rail Nation (Bright Future, Travian Games)
  • Steam Power 1830 (Hexagon Game Labs)

Bestes Nachwuchskonzept:

  • The Gaudy Woods (Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle)
  • Lux³ (Games Academy)
  • Scherbenwerk - Bruchteil einer Ewigkeit (HAW Hamburg)

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6696
Ich freu mich schon auf das Youtube Video von Daivid Hain und das von Giga...
#2
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 938
Dieser preis ist ein Witz. Genau wie die USK Zensur!
#3
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 836
Zitat NasaGTR;22205461
Ich freu mich schon auf das Youtube Video von Daivid Hain und das von Giga...


Ja :D
#4
customavatars/avatar176915_1.gif
Registriert seit: 08.07.2012
Isenstadt
Leutnant zur See
Beiträge: 1205
Zitat Stegan;22205269
„Bestes Kinderspiel“ oder „Bestes Jugendspiel“


Dann haben ea und activision schon mal nen sicheren preis :rolleyes:
#5
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Können wir nicht BITTE BITTE BITTE eine USK für Politiker einführen, mit Siegeln wie 80+ .....
#6
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
ja jaaaa Nekro ;) das ist doch mal ein guter Anfang!!!


Weil alles andere ist einfach nur lächerlich

"Killerspiele" dürfen ja auf keinen fall

gewinnen, das ist ja etisch nicht vertretbar

hehe



Aber ich finde das ja Giana Sisters gewinnen sollte ,da es ein echt Mega geiles Spiel und Remake geworden ist. Mein Amiga, mein C64 wurde jeden Tag mit der Diskette gefüttert und mein Joystick jeden 3 Monat deswegen defekt ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

DLC: Rise of the Tomb Raider Baba Yaga & 20 Years Anniversary angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

20 Jahre wird das Tomb Raider-Franchise nun alt und das nahmen Publisher Square Enix sowie Entwickler Crystal Dynamics zum Anlass, zum Jubiläum neben der Playstation 4 Version von „Rise of the Tomb Raider“ auch ein neues DLC zum 20. Geburtstag für den PC auf den Markt zu bringen. In diesen 20... [mehr]

Audi veröffentlicht R8 Star of Lucis passend zum Game "Final Fantasy...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

„Final Fantasy XV“ wird heiß in der Gaming-Community erwartet: Ursprünglich sollte der Titel unter dem Namen „Final Fantasy Versus XIII“ noch als PS3-Exklusivspiel erscheinen. Dann krempelte man bei Square Enix das gesamte Projekt gehörig um und daraus wurde das „Final Fantasy XV“,... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]