> > > > Zwei weitere Techdemos zur Unreal-4-Engine im Netz aufgetaucht

Zwei weitere Techdemos zur Unreal-4-Engine im Netz aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

unrealBereits seit einigen Monaten zeigen die Macher der Unreal-Engine immer wieder interessante Videos und Techdemos zu den Fähigkeiten der eigenen Engine. Nun sind zwei dieser Techdemos im Netz gelandet und können heruntergeladen werden - natürlich ohne Wissen und Willen der Macher. Die beiden nun aufgetauchten Demos sind allerdings nicht unbekannt, sondern wurden zuletzt auf der Games Developer Conference in San Francisco gezeigt. Die beiden Demos heißen "Elemental" und "Cave".

"Elemental" ist eine Timedemo, läuft also von selbst und ist etwa 2,5 GB groß. In der Demo erwacht ein Feuerdämon zum Leben, wobei dies grafisch durch zahlreiche Post-Processing- und Partikel-Effekte unterstützt wird. Kenner der früheren Videos werden allerdings erkennen, dass in der nun aufgetauchten Demo einige Effekte fehlen, darunter die Beleuchtungstechnik Sparse Voxel Octree Global Illumination. Auf einem System bestehend aus Intel Core i7-4770K und NVIDIA GeForce GTX 780 Ti läuft die Demo in 1080p mit etwa 52 Frames pro Sekunde, wobei auch Einbrüche bis auf 40 FPS möglich sind. Offenbar ist die Demo in den Default-Einstellungen nicht auf High-End-Systeme ausgelegt, denn berechnet wird sie zunächst einmal nur in 1.600 x 900 Pixel. Erst nach einem Eingriff in eine Config-Datei können auch beliebige selbst definierte Auflösungen eingestellt werden.

Bei "Cave" hat sich das Unreal-Team auf Beleuchtungseffekte im Zusammenspiel mit der Simulation von Wasser konzentriert. Allerdings handelt es sich bei "Cave" nicht um eine Timedemo, sondern hier kann man sich frei bewegen. Standardmäßig wird diese Demo in 1.280 x 800 Pixel gerendert, aber auch hier besteht die Möglichkeit die Auflösung über das Editieren einer Datei zu ändern.

Für beide Demos muss das Visual C++ Redistributable Package für Visual Studio 2013 installiert sein. Download-Links dazu findet ihr bei Microsoft.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 03.07.2012
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1984
Geht es nur mir so, dass ich diese Elemental-Demo irgendwie enttäuschend finde, dafür, dass es eine komplett neue Engine sein soll?

Ich mein, diese Demo ist Polygonarm, die Texturen sind eher ein Witz, alles wirkt total künstlich, die Oberflächen sehen aus wie Plastik, die PhysX-Effekte hm, alle schon gesehen, das Ganze kann doch auch die alte Unreal-Egine ohne Probleme darstellen, von der CryEngine 3 will ich jetzt gar nicht erst anfangen, die ist technisch ja Lichtjahre weiter, also das, was hier gezeigt wird.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Unreal Engine ist wie Crytek vor 5 Jahren. Ich finde den Engine echt nicht schön.

#6
Registriert seit: 03.07.2012
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1984
Hm, dennoch ist diese Engine ja neu, bis jetzt existiert kein Spiel mit dieser Engine. Morgen soll ja "Daylight" erscheinen, ein erstes Spiel, erstellt mit der Unreal Engine 4, aber was ich hier sehe, ach du meine Güte. :kotz:
#7
customavatars/avatar25056_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005
Frankenland
Oberbootsmann
Beiträge: 925
Und die Performance scheint auch nicht wirklich verbessert zu sein, wenn man der Angabe oben trauen darf. Werde es heut Nachmittag mal bei mir laufen lassen ([email protected],3GHz, [email protected]) in FullHD.
Also da stellt Crytek die wesentlich bessere (v.a. optisch) Technik zur Verfügung. Siehe auch Star Citizen wo die neueste Generation der CryEnginge ihre Anwendung findet.

€dit: Auf der PAX East wurde Daylight vorgestellt. Scheint in erster Linie auf das nVidia Shield angepasst zu sein, daher die vermutlich eher magere Optik.
#8
Registriert seit: 28.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 94
Wie oben schon steht ist das nicht die volle Power der Engine da Effekte usw. fehlen. SLI wird auch noch nicht supportet. Das was man sich da ansehen kann ist ein Dev Build, hat sich irgendwer aus dem Editor gerendert und ins Netz gestellt. Jeder der sich die Engine Subscribed bei Epic bekommt eben den vollen Zugang zum Source Code und auf dem Marketplace for Free bestimmte Projekt Files wie diese hier zu der Elementar Demo, der Cave Demo usw. jedoch sollte man diese dann auch wenn man ein Build erstellt aufs Maximum stellen und das ist hier nicht der Fall. Alleine die Infiltrator Demo zeigt schon was so möglich ist mit der Engine.

[video=youtube;dO2rM-l-vdQ]https://www.youtube.com/watch?v=dO2rM-l-vdQ[/video]

Gerade in Sachen Partikel Effekte muss sich die Engine nicht verstecken, schon gar nicht vor der CryEngine.
#9
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Das 2. Video ist echt lahm. Da sind vielleicht einige Effekte, aber eigentlich ist das nur ein stehendes Bild wo kleine Effekte eingebaut wurden.
#10
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25667
Es gibt übrigens noch mehr Techdemos der UE4

http://forums.overclockers.ru/viewtopic.php?p=11906790#p11906790
#11
Registriert seit: 28.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 94
Zitat King Bill;22146221
Es gibt übrigens noch mehr Techdemos der UE4

Epic Games


Keine Techdemo's, Beispiel Content von Epic für die User die Subscribed haben um besser zu verstehen wie alles funktioniert.
#12
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8375
ich zock heute immer noch manchmal UT3 und warte echt schon sehnsüchtig auf die neue Engine. :fresse:
#13
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Techdemos sind dafür da, eine Technologie zu demonstrieren. Wenn es also nur um ein paar neue Features geht, dann braucht man den Rest doch nicht mit unnötig viel Arbeit aufblähen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]