> > > > Assassin's Creed: Revelations ohne permanente Internetverbindung

Assassin's Creed: Revelations ohne permanente Internetverbindung

Veröffentlicht am: von

ubisoftWie der Publisher Ubisoft mitteilte, wird der Titel "Assassin's Creed: Revelations" im Gegensatz zu seinen Vorgängerversionen keine permanente Internetverbindung benötigen. Bisher war der Publisher der Meinung, dass für einen funktionierenden Kopierschutz der Computer zu jeder Zeit im Internet sein muss, wobei dieser Zwang nach einer gewissen Zeit durch einen Patch entfernt wurde. Der Internetzwang ist vielen Kritikern sauer aufgestoßen, da es auch Spieler gibt, welche ein Offline-Spiel zum Beispiel unterwegs genießen möchten und dort nicht immer eine Internetverbindung besteht oder hohe Kosten verursachen würde. Wie bereits erwähnt, wird es diese Situation aber beim kommenden "Assassin's Creed"-Titel nicht geben.

Um diesen Titel spielen zu können, wird laut Ubisoft nur während dem ersten Spielstart eine Internetverbindung benötigt, um das Spiel als legal Version zu verifizieren. Danach wird der Käufer das Spiel auch ohne Internet spielen können aber dies betrifft natürlich nur den Singleplayer-Modus. Trotz dieser Entscheidung betont der Publisher Ubisoft aber ausdrücklich, dass dies keine Entscheidung für die Zukunft wäre und es realistisch ist, dass auch in der kommenden Zeit noch Spiele mit einer permanenten Internetverbindung auf den Markt kommen können.

Weiterführende Links:

Social Links

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (8. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]