> > > > Blizzard kämpft erfolgreich gegen illegale WoW-Server

Blizzard kämpft erfolgreich gegen illegale WoW-Server

Veröffentlicht am: von

blizzard_logoDem Spielehersteller Blizzard wurden über 88 Millionen US-Dollar Entschädigungszahlungen zugesprochen. Nach einem lang andauernden Rechtsstreit zwischen der Firma "Scapegaming" und Blizzard wurde nun vom US-Gericht entschieden, dass der Betrieb von illegalen "World of Warcraft"-Servern verboten sei. Die Summe von über 88 Millionen US-Dollar setzt sich dabei aus 85,5 Millionen US-Dollar Schadensersatz und weiteren drei Millionen Dollar für illegal erlangte Gewinne zusammen. Außerdem muss Scapegaming die Anwaltskosten in Höhe von 63.600 US-Dollar übernehmen. Wie aus den Nutzungsbestimmungen des Online-Rollenspiels hervorgeht, ist der Betrieb von eigenen "World of Warcraft"-Servern generell nicht erlaubt. Alyson Reeves, die Scapegaming-Gründerin, missachtete aber die Nutzungsbestimmungen. Die verklagte Firma verlanget zwar keine Gebühren für den Zugang zum Server, integrierte aber ein Micropayment-System in das Spiel. Über dieses System konnten User gegen Bezahlung seltene Spielgegenstände käuflich erwerben. Dies war besonders problematisch, da somit ein gewerblicher Hintergrund entstand.

Ob Scapegaming Berufung einlegen wird, ist bis jetzt noch unklar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1022
Hmm da wurde ja lange und her diskutiert ob es nun so ist oder nicht.
Naja und eigentlich ist nur für blizzard gesprochen worden, weil sie dieses payment system eingbaut haben. jeder der ab auf einen Blizz server spielt oder gespielt hat hätte es eh nicht lange ausgehalten, alles ist total buggy, es laufen nur cheater kiddies rum etc...
#2
Registriert seit: 05.09.2009
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Hat die Firma \"Scapegaming\" denn ansatzweise ~88 Millionen US-Dollar?
#3
customavatars/avatar86926_1.gif
Registriert seit: 11.03.2008
Hannover
Oberbootsmann
Beiträge: 873
Wohl nicht, aber Activision Blizzard, braucht die 88 Mio auch nicht wirklich. Ich denke hier gehts eher um Abschreckung.
#4
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1022
Hatte mal nachgeschaut, und blizzard pocht nur auf den schadensersatz von 3,5Millionen. Die hatten Scapegaming eine frisst von 24stunden gesetzt alles server sowie hp down zu schalten ansonsten wären die 85€ millionen fällig geworden. Natürlich war die seite innehalb weniger minuten down :D
#5
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3099
Die von Amerikanischen Gerichten verhängten Geldstrafen werden grundsätzlich fast nie vollständig gezahlt. Es handelt sich dabei nicht um eine Verpflichtung, die der Verurteilte zu erfüllen hat, sondern um ein Recht, das dem Kläger zugesprochen wird.

Sprich, das Gericht hat Blizzard das Recht zugesprochen, Schadenersatzforderungen von bis zu 88 Millionen Dollar zu erheben. Wieviel Blizzard tatsächlich fordert (und wieviel Scapegaming tatsächlich zahlen kann), das machen Blizzard und Scapegaming dann selbst unter sich aus.
#6
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1022
Ahh thx für dei aufklärung, naja ich denke es soll wohl auch mehr abschreckend sein, so werden nun einfach briefe an die besitzer der P SERVER geschickt, wo wahrscheinlich drinne steht das wenn sie nicht dichtmachen, eine klage eingereicht wird, da sie ja gewonnen haben werden sich dei betreiber einen rechtsstreit wohl 2mal überlegen^^

Naja überhaupt sollte man sich einen rechtsstreit mit einen so großen unternehmen 2x überlegen :fresse:
#7
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7298
Ich denke selfowned trifft es gut. :p
#8
Registriert seit: 29.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Genauso wie bei WowGlider Damals ;)
#9
customavatars/avatar137932_1.gif
Registriert seit: 28.07.2010

Bootsmann
Beiträge: 756
das ist eine gute Nachricht.
#10
customavatars/avatar56940_1.gif
Registriert seit: 29.01.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Solange Blizzard nicht gegen die Community Projekte vorgehen, welche die illegalen Server erst ins Leben brachten, ist mir das egal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]