> > > > Hollywood-Blockbuster zum Kinostart bei iTunes?

Hollywood-Blockbuster zum Kinostart bei iTunes?

Veröffentlicht am: von
Vor kurzem berichteten wir über die ungewöhnlich geringe Gewinnmarge von Apples Apple-TV und hatten dementsprechend vermutet, dass iTunes bald um Video-On-Demand-Material erweitert werden könnte. Nun kam zu Tage, dass Steve Jobs derzeit mit den Hollywood-Studios spricht mit dem Ziel, die Blockbuster bereits zum Kinostart zum Download anbieten zu können. Derzeit finden sich bei iTunes eigenen Angaben zufolge neben Musik auch 350 TV-Sendungen verschiedener Sender und 500 Filme der Studios Lions Gate Entertainment, Metro-Goldwyn-Mayer Studios und Walt Disney zum Download. Erstere sind eher kleinere Studios und das Walt Disney dabei ist verwundert kaum, da Steve Jobs größter Einzalaktionär bei Disney ist. Hierzulande findet man bei iTunes allerdings kaum Video-Material.Insbesondere wenn Apple-TV wie die Financial-Times vermutet hinter den Erwartungen zurückbleibt könnte ein VOD-System einen deutlichen Mehrwert bringen und das Gerät somit interessanter machen. Filme von Apples VOD-Dienst sollen laut dem Wall-Street-Journal 2,99 US-Dollar kosten, aber nicht nur für Apple könnte dies ein lukratives Geschäft sein. Bei derzeitigen VOD-Systemen verdienen die Studios pro heruntergeladenen Film 2,50 US-Dollar, bei einem Preis von 4 US-Dollar. Bei DVDs verdienen die Studios hingegen nur 1,20 US-Dollar, bei 4 US-Dollar miete.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]

Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]