> > > > Microsoft startet Live Search

Microsoft startet Live Search

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.microsoft.com]Microsoft[/url] hat am späten Montag Abend seine Suchmaschine [url=http://www.live.com/]Live Search[/url] der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit der Zielsetzung an Marktführer Google und Yahoo heranzukommen, wurde Live Search zeitgleich in 47 Ländern gestartete. Der Dienst wird in Zukunft die Grundlage der Suchfunktion MSN Search bilden, die es in jüngsten Studien auf einen Marktanteil von 9,6% brachte. Die Konkurrenz von Google kam währenddessen auf 49,2% gefolgt von Yahoo mit einem Marktanteil von 23,8%. Insbesondere durch die bereits aus der Betaversion bekannten neuen Funktionen der Suchmaschine will Microsoft diesen Rückstand aufholen. Die Einsatzmöglichkeiten der Live Search Engine beschränken sich dabei allerdings nicht nur auf die Domäne der web services, sondern werden wohl auch auf dem Desktop von Microsoftprodukten Einzug halten.
Ein erster Blick auf Live Search zeigt eine spartanisch gehaltene Benutzeroberfläche, die zunächst stark an das Google-Interface erinnert. Microsoft wartet allerdings über die Möglichkeit einer Startseitenpersonalisierung bereits hier mit einigen Ajax-Elementen auf. Insbesondere bei der Bildersuche hat Microsoft viel wert auf dynamische Elemente gelegt. Über einen Schieber können die Größe und Anzahl der dargestellten Bilder geändert werden. Durch eine Scrollfunktion entfällt das Blättern durch mehrere Seiten. Da Live in Echtzeit sucht, werden die Daten dabei nicht auf einen Schlag geladen, sondern beim scrollen bedarfsorientiert aktualisiert.

In speziellen Suchdisziplinen dürfte Google jedoch bis auf Weiteres die bessere Wahl bleiben. Während Google auf eine einfache „was ist“ Definitionssuche meist sofort die Lösung nennt, gibt Live Search an dieser Stelle nur Links aus.

Ob Live Search zu einer echten Bedrohung für Google wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch reine Spekulation. Festzuhalten bleibt allerdings, dass Microsoft einen ernst zu nehmenden, strategisch Schritt in Richtung web services getan hat, der auch Auswirkungen auf die Windows und Office Produkte haben wird.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]