> > > > FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun auch für das Modell 3490)

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun auch für das Modell 3490)

Veröffentlicht am: von

avm
Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so genannte Labor-Versionen, veröffentlicht, die von jedem Interessenten und Besitzer des 7490-Modells freiwillig getestet werden konnten.

Die neuen Funktionen beschreibt AVM wie folgt:

  • Mächtiges WLAN: Band Steering
  • Reservierung der Datenraten
  • Erweiterte Smart-Home-Funktionen und mehr für MyFRITZ!
  • FRITZ!Fon: Neue Startbildschirme und ein Nachtmodus
  • Ein Plus an Sicherheit und Netzanpassungen

Ein großes Highlight dürfte die Band-Steering-Unterstützung sein, die es dem Anwender ermöglichen soll, das bestmögliche WLAN-Erlebnis zu ermöglichen, indem zwischen dem 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband von Dual-Band-fähigen Endgeräten, wie Smartphones, Tablets oder auch Notebooks intelligent hin und her geswitcht werden kann. Jenachdem, wie hoch gerade die Auslastung ausfällt.

Daneben kann nun auch eingestellt werden, wieviel Bandbreite dem internen Netzwerk und dem Gaste-Netzwerk zugesprochen wird. Zu den neuen Smart-Home-Funktionen gehört die Aktivierung des akustischen Sensors in den FRITZ!Dect-Modellen 200 und 201. Durch ein Klatschen in die Hände beispielsweise können die angeschlossenen Geräte ein- und ausgeschaltet werden.

Zu den nicht sichtbaren Änderungen hat AVM auch weiter an dem wichtigen Thema Sicherheit gearbeitet, sodass das Unternehmen natürlich eine absolute Empfehlung ausspricht, die stets aktuellste Firmware zu installieren.

Ferner hat AVM noch viele weitere Änderungen und Verbesserungen vorgenommen, die der Changelog entnommen werden können:

DSL:

  • Verbesserung: Optimierung bei VDSL-Vectoring
  • Verbesserung: Interoperabilität mit verschieden Anschlüssen für VDSL und ADSL verbessert
  • Verbesserung: Kompatibilitätsmodus für VDSL-Anschlüsse mit Supervectoring (35B) hinzugefügt

Internet:

  • Neu: Anzeige der Internetnutzung durch Gäste im Online-Monitor
  • Neu: Gesicherte Datenrate für Heimnetzgeräte trotz intensiv genutztem Gastnetz
  • Neu: Automatische Einrichtung an Anschlüssen der Deutschen Telekom
  • Neu: Unterstützung von "Zuhause Start" Tarifen der Deutschen Telekom
  • Neu: Option für selbständige Portfreigaben (UPnP/PCP) pro Gerät aktivierbar
  • Verbesserung: Anzeige der Online-Zeit in der Übersicht der Kindersicherung
  • Verbesserung: Beschriftung der Zeitachsen im Online-Monitor
  • Verbesserung: Filter für Internetseiten berücksichtigt gesperrte Domains jetzt auch bei https-Aufrufen
  • Verbesserung: Unterstützung von reinen IPv6-Geräten in der Kindersicherung
  • Verbesserung: Portfreigaben zusammengefasst mit MyFRITZ!-Freigaben und IPv6-Freigaben
  • Verbesserung: Komplette Firewall-Freigaben für nachgelagerte Router unter IPv6 möglich
  • Verbesserung: Statische Routen für IPv6 definierbar
  • Behoben: Verschobene Zeitskala in der grafischen Übersicht der erlaubten Onlinezeit auf fritz.box/surf.lua

Telefonie:

  • Neu: Option zur Begrenzung der Anzahl der ausgehenden Anrufe ins Ausland, automatisch aktiv
  • Neu: Rufumleitung auf alle Kontakte in einem Telefonbuch anwendbar
  • Verbesserung: Position des Gruppenfilters im Einrichtungsassistenten für Google-Telefonbücher optimiert
  • Behoben: Sprachqualität an einigen analogen Telefonanschlüssen beeinträchtigt
  • Behoben: Einbindung eines neuen Google-Telefonbuchs nicht möglich

DECT:

  • Neu: Unterstützung für den Betrieb von CAT-iq 2.0 fähigen Handgeräten hinzugefügt
  • Verbesserung: Einträge im Telefonbuch sind jetzt auch nach Vor- und Nachnamen sortierbar
  • Verbesserung: Die Zufallswiedergabe von der Musikliste funktioniert nun auch über Unterordner hinweg
  • Verbesserung: Podcasts können am FRITZ!Fon jetzt unterbrochen (durch den Nutzer oder durch eingehende Anrufe) und anschließend punktgenau fortgesetzt werden

Heimnetz:

  • Neu: Änderung der IP-Adresse (DHCP) direkt in den Gerätedetails
  • Verbesserung: Anzeige von Gerätedetails vervollständigt
  • Behoben: "Entfernen" unbenutzter Geräte in Heimnetzliste entfernt auch VPN-Verbindungen
  • Änderung: LAN-Port 1 bis 4 auf Power-Mode umgestellt

WLAN:

  • Neu: Zur Verbesserung der Datenübertragung darf bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband herbeigeführt werden (Band Steering)
  • Verbesserung: Zeitpunkt der letzten Autokanal-Aktualisierung ersichtlich
  • Verbesserung: Löschen aller inaktiven WLAN-Geräte ohne individuelle Einstellungen aus der Liste bekannter WLAN-Geräte

Smart Home:

  • Neu: Darstellung des Temperaturverlaufs der letzten 24h bei Geräten mit Temperatursensor
  • Neu: Gruppenschaltung für Heizkörperregler
  • Neu: Schalten der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200/210 durch Geräusche wie z.B. Klatschen oder Klopfen
  • Verbesserung: Weiterte Optionen um das manuelle Schalten der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 zu unterbinden

MyFRITZ!:

  • Neu: Benutzeroberfläche myfritz.box um Komfortfunktionen erweitert und optimal auf Smartphone und Tablet abgestimmt (Responsive Design)
  • Verbesserung: Diagnose von Funktion und Sicherheit bezieht MyFRITZ! ein
  • Verbesserung: Registrierung des MyFRITZ!-Kontos optimiert

Sicherheit:

  • Neu: Das Kennwort für die Anmeldung eines IP-Telefons an der FRITZ!Box muss mindestens achtstellig sein. IP-Telefone mit kürzerem Kennwort werden beim Update deaktiviert.
  • Neu: Bestimmte Einstellungen und Funktionen erfordern eine zusätzliche Bestätigung des Anwenders am Ort der FRITZ!Box
  • Verbesserung: Anmeldeversuche mit falschen Benutzerdaten werden im Ereignisprotokoll festgehalten
  • Verbesserung: Zugriff über FTPS unterstützt zusätzlich ECDHE-Chiffren
  • Änderung: Die Anmeldung an der FRITZ!Box-Oberfläche ist 20 min gültig
  • Änderung: Erhöhen der Sicherheit des FRITZ!Box-eigenen Zertifikats durch Signatur mit SHA-256

System:

  • Verbesserung: Einrichtung von Zeitschaltungen nach grafischem Zeitplan optimiert für Smartphone und Tablet
  • Verbesserung: Die FRITZ!OS-Updateseite zeigt zusätzlich den Zeitpunkt der letzten Versionsprüfung bzw. der Installation des FRITZ!OS an
  • Verbesserung: Anzeige der Anmeldungen über FTP oder SMB im Ereignisprotokoll
  • Verbesserung: Ereignisprotokoll an verschiedene Displaygrößen angepasst
  • Verbesserung: Benutzerführung bei der Wiederherstellung von gesichterten Einstellungen
  • Verbesserung: Übersicht Push Service
  • Verbesserung: Mail-Betreffs des Push Service und Absender-Information überarbeitet
  • Verbesserung: Textüberarbeitungen in der FRITZ!Box-Info-Mail vom Push Service
  • Verbesserung: Push Service fasst zeitlich nah beieinander liegende Mails zusammen
  • Verbesserung: Erweiterung der Push Mails mit Änderungsnotizen für ausgewählte Einstellungen
  • Verbesserung: Push Service-Mail für die Nutzung des Gastzugangs auch bei deaktivierter Anzeige der WLAN-An/Abmeldeereignisse
  • Verbesserung: Information bei zu vollem Speicher bei Push Service-Mails zum Faxempfang, Sprachnachrichten und der Funktionsdiagnose
  • Verbesserung: Wichtige Mitteilungen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb jetzt auch auf FRITZ!Fon-Geräten, über MyFRITZ!App 2 und per Push Mail. (Bislang: nur rote Info-LED und Startseite fritz.box)
  • Verbesserung: Stabilität auch bei untypischer Lastsituation verbessert
  • Behoben: Wiederkehrende Push Mails (Änderungsnotizen) über Erstanmeldung von Powerline-Geräten oder Geräten ohne Uhrzeit
  • Behoben: "Änderungsnotizen" und "Kennwort vergessen"-Mail wurden nicht versendet, wenn der Push Service mit dem Anrufbeantworter oder der Fax-Funktion eingerichtet wurde
  • Änderung: Schnittstellenbeschreibungen für Entwickler erweitert (www.avm.de/Schnittstellen)

Speicher/NAS:

  • Neu: FRITZ!NAS-Benutzeroberfläche nun auch optimal auf Smartphone und Tablet abgestimmt (Responsive Design)
  • Verbesserung: FTP und SMB Dienst lassen sich unabhängig von einander de-/aktivieren
  • Änderung: In Werkseinstellungen ist der FTP-Dienst im Heimnetz deaktiviert

USB/UMTS:

  • Neu: Für Mobilfunksticks im Modembetrieb empfangene SMS als Ereignis ausgeben
  • Verbesserung: Einrichtung einer Mobilfunkverbindung über Huawei E182 sowie ZTE W21v optimiert
  • Verbesserung: Mobilfunkstick Huawei E5331 und andere im Modus Tethering unterstützt
  • Änderung: Einwahlnummer darf leer sein

Das aktuelle FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 kann direkt über die Benutzeroberfläche installiert werden.

Update, vom 02.02.2017 um 16.52 Uhr

Wie AVM nun bekanntgegeben hat, wurde die FRITZ!OS-Version 6.80 nun auch für die FRITZ!Box 3490 freigegeben.

Social Links

Kommentare (45)

#36
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3271
da ich heute eine Brief von der T-Com im Briefkasten hatte das ich meinen nicht vorhandenen Speedport Aktualisieren soll, :confused:
habe ich da mal eine grundsätzliche Frage zu dieser automatischen (BNG) Anmeldung:

verstehe ich das richtig das damit im Prinzip in der Vermittlungsstelle gespeichert ist wer die Leitung besitzt u. Die Zugangsdaten übernimmt der Router dann einfach von der Vermittlungsstelle oder wie ?
ich kann dann einfach den Router wechseln ohne die Zugangsdaten eingeben zu müssen ?

hat da eigentlich mal einer an die Sicherheit gedacht ?
mein Hausanschluss ist außen am Haus, wie wohl bei vielen Einfamilienhäusern aus 1960/70/80
da kann da also jeder Hansel einfach mal mein Telefonkabel abklemmen um eine anderen Router anzuschließen u. meine Anschluss missbrauchen, wenn man z.B. im Urlaub ist merkt man das ja nicht mal so schnell.

u. ich kann das dann bei Rechteverstößen nachweisen das ich es nicht war, was soll den der Scheiß :-[
#37
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 6720
Du kannst den Automatismus in deinem Kundencenter per Haken deaktivieren.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
#38
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3271
Ja habe ich jetzt auch gefunden, aber das erst als ich über die automatischen Anmeldung noch weiter gesucht habe, da gab es dann eine Hilfe Beitrag von der T-Com mit einen Link auf die Einstellungen,

aber wer macht das schon noch dazu wo das so gut versteckt ist,
u. ja alles was ich weiteres dazu gefunden habe ist es genau so wie ich befürchtet habe
#39
Registriert seit: 23.03.2006

Bootsmann
Beiträge: 682
Hallo,

bei mir ist mit dem neuen Update die Verbindung wesentlich schlechter geworden, muss den alten Modemtreiber verwenden. Habe immer eine Kapazität von ca. 126 / 48 und mit dem neuen Treiber liege ich deutlich tiefer, so dass sogar der Sync langsamer als max. wird. Und das bei ca. 80m Leitungslänge.

Daher hoffe ich, dass es bald wieder einen besseren Modemtreiber gibt.
#40
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2974
Zitat Andi 669;25299481
da ich heute eine Brief von der T-Com im Briefkasten hatte das ich meinen nicht vorhandenen Speedport Aktualisieren soll, :confused:
habe ich da mal eine grundsätzliche Frage zu dieser automatischen (BNG) Anmeldung:

verstehe ich das richtig das damit im Prinzip in der Vermittlungsstelle gespeichert ist wer die Leitung besitzt u. Die Zugangsdaten übernimmt der Router dann einfach von der Vermittlungsstelle oder wie ?
ich kann dann einfach den Router wechseln ohne die Zugangsdaten eingeben zu müssen ?


Richtig, anstatt der Zugangsdaten authentifiziert sich der Anschluss mit der Line-ID. Steht auch in dem Artikel bei Argus bzw. Intec super beschrieben dabei. Bei einem APL außer Haus sollte der aber korrekterweise abgeschlossen sein, genauso wie auch die im Haus. Damit eben nicht jeder einfach ran kann ;) Ich würde aber in so einem Fall sowieso Easy Login deaktivieren.

Wir hatten auch schon den Fall das bei der Umstellung im Zuge des Ausbaus auf VDSL natürlich auch gleich auf BNG gesetzt wurde. Damals kannte da bei uns noch niemand und wusste erst auch nicht das ich der Easy Login deaktivieren lässt. Interessanter weiße war aber dann anscheinend auch das System der Telekom leicht verbuggt, obwohl Easy Login deaktiviert war kam nach jedem Reconnect erst einmal die Anmeldeseite auf der der Kunde seine Zugangsdaten eintragen sollte. Nach einem Routerneustart lief des dann automatisch wieder. 4 Wochen und 6 Techniker Besuche später hat es dann endlich mal ein Subunternehmer gemerkt das das Problem nicht am Router (angeblich wäre der Lancom Schuld gewesen, der Telekom eigene Techniker hatte behauptet es liegt daran das die Digibox die kurzzeitig als Modem eingerichtet war in einem anderen Subnetz liegt als der Lancom) sondern an der Telekom direkt liegt. Nach noch mal einer Woche warten lief es dann Problemlos.
#41
customavatars/avatar61868_1.gif
Registriert seit: 10.04.2007
nähe Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3359
Hi Leute, ich habe das Update auf 6.80 gemacht an meiner 7490. Seither habe ich massive Probleme mit dem WLAN. Selbst im 5Ghz Netz mit 300 MBit Verbindunsrate komme ich nur auf 9Mbit.

Ich war dann gestern kurz mit meinem örtlichen Provider in Kontakt. Dieser hat mir empfohlen die aktuelle Labor Firmware zu installieren. Das Problem besteht aber immernoch. Jetzt wollte ich mit dem 6.60 Recovery Tool zurück was aber nicht funktioniert da ich anscheinend ein Provider Branding mit der Labor Version installiert habe -.-

Könnt ihr mir sagen wie ich wieder zurück auf 6.60 komme?

Dann noch eine andere Frage da ich das hier gerade gelesen haben.
Mein VDSL 50 Anschluss funktioniert ohne Zugangsdaten. Kann ich hier jetzt jeden VDSL Router anschließen? Falls ja, was würdet ihr empfehlen? :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#42
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 679
Zitat T!tr0;25306200
Hi Leute, ich habe das Update auf 6.80 gemacht an meiner 7490. Seither habe ich massive Probleme mit dem WLAN. Selbst im 5Ghz Netz mit 300 MBit Verbindunsrate komme ich nur auf 9Mbit.

Ich war dann gestern kurz mit meinem örtlichen Provider in Kontakt. Dieser hat mir empfohlen die aktuelle Labor Firmware zu installieren. Das Problem besteht aber immernoch. Jetzt wollte ich mit dem 6.60 Recovery Tool zurück was aber nicht funktioniert da ich anscheinend ein Provider Branding mit der Labor Version installiert habe -.-

Könnt ihr mir sagen wie ich wieder zurück auf 6.60 komme?

Dann noch eine andere Frage da ich das hier gerade gelesen haben.
Mein VDSL 50 Anschluss funktioniert ohne Zugangsdaten. Kann ich hier jetzt jeden VDSL Router anschließen? Falls ja, was würdet ihr empfehlen? :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Ich habe keine Probleme hab die 6.8 schon ne Zeit drauf, und seit Freitag sogar die 6.83 (hat aber nur was mit Telefonie gefixed)

Was mir einfällt:
evtl mal nen anderen Kanal einstellen / evtl manuell statt Auto.
nur 5Ghz bzw. 2.4 wenn du nur eins davon brauchst.
Verschlüsselung stimmt?
Alles unnötige abschalten (Gastzugang z.B. bzw. was du nicht brauchst).

Das einzige was bei mir nicht Standard ist, sind die DNS Server, da wir mit eBay Probleme hatten -> ipv4 & 6 Server von Google hinterlegt statt die der Telekom

@Zugangsdaten
Bei mir sind Sie eingetragen, kann aber sein dass Sie nicht benötigt werden oder nur für die Telefonie oder ähnliches *unsure*

+edit:
ab 6.80: Mächtiges WLAN: Band Steering - evtl lässt es sich ja abschalten denke das macht Probleme (wenn das dein einzige Problem war mit dem WLan)
#43
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 6068
Was mir seit geraumer Zeit aufgefallen ist, die Internetverbindung wir sehr langsam. Nach neustart der FB 7490 läuft sie dann wiedewr schnell (in meinem Fall 6000kbits) Jemand ne Idee was das sein kann? Oder ist das eine Masche der Telekom damit man in einen der Magenta Tarife wechselt? Ich habe nämlich noch den Vorgängertarif!

2.) Die Zwangstrennung kann man nicht mehr definieren in Tagen oder? Das war bisher möglich, oder ist diese Option woanders zu finden?
#44
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 679
2. Ist weiterhin möglich ( glaube wenn dauerhafte einwHl / flat ausgewählt ist), evtl nur in der erweiterten ansicht. Ist auf der seite wo du auch die zugangsdaten eingibst. Kannst einstellen zwischen x - y uhr z.b. 4-5. Bei mir schwankt es auch ab und an daheim normal 8/7.5 mbit sync selten aber teilweise nur mit 6. 3270 v1 nur 5. Falls du es nicht findest melde dich dann poste ich nen screen wenn ich zuhause bin
#45
customavatars/avatar121906_1.gif
Registriert seit: 23.10.2009
Bodensee und Schwarzwald
Kapitänleutnant
Beiträge: 1939
Kann man immer noch nicht die Internet geschwindigkeit von einzelnen Geräten beschränken direkt im Fritzbox Menü?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]