> > > > Deutsche Telekom bietet Hotspots auf Europa-Flügen an

Deutsche Telekom bietet Hotspots auf Europa-Flügen an

Veröffentlicht am: von

telekom2Lange Zeit war die Deutsche Telekom verantwortlich für das Internet in deutschen ICE-Zügen. Über die eigenen Telekom-Hotspots konnten sich sowohl Kunden als auch Fremde kostenpflichtig Zugang zum Internet gewähren. Mittlerweile greift die Deutsche Bahn auf einen anderen Hotspotdienstleister zurück, der alle deutschen Mobilfunknetze als Datenlieferant benutzt. Nun orientiert man sich etwas höher und möchte auf europäischen Flügen der Lufthansa und Austrian Airlines ebenfalls Hotspots anbieten.

160120 Neo 011 600x400

Airbus A320Neo (Bild: Lufthansa)

Gestützt wird das Ganze über das vor zwei Jahren angekündigte European Aviation Network, welches gemeinsam mit dem Satellitenbetreiber Inmarsat realisiert wird. Hierfür bieten S-Band-Satelliten eine flächendeckende Abdeckung Europas an und die Telekom unterstützt mit einem vom Boden aus betriebenen, speziellen LTE-Netz, welches gen Himmel gerichtet ist. Das Flugzeug schaltet intelligent zwischen beiden Netzen hin und her, je nachdem welches gerade die bessere Leistung bietet.

Insgesamt soll dadurch pro Flugzeug eine Bandbreite von 75 MBit/s zur Verfügung stehen. Vertragskunden der Mobilfunksparte der Deutschen Telekom können bis 30. Juni kostenfrei die Hotspots nutzen. Alle anderen werden dafür zur Kasse gebeten. Der kleinste Tarif „FlyNet Message“ kostet 3 Euro pro Flug und ermöglicht es Messengerdienste wie iMessage oder WhatsApp zu nutzen. Der nächstgrößere Tarif „FlyNet Surf“ kostet 7 Euro und ermöglicht es, seine E-Mails zu empfangen und nicht aufwendig gestaltete Webseiten zu besuchen. Der größte Tarif „FlyNet Stream“ wird 12 Euro kosten und es ermöglichen, sich Musik oder Filme über den Anbieter seiner Wahl zu streamen. Etwaige Traffic-Begrenzungen und Geschwindigkeits-Unterschiede zwischen den Paketen werden jedoch nicht genannt

Der Dienst soll nach und nach auf alle Kurz- und Mittelstreckenmaschinen der Lufthansa, Eurowings sowie Austrian Airlines ausgerollt werden. 

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar161150_1.gif
Registriert seit: 02.09.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4868
Wird langsam Zeit. Wollen wir hoffen, dass das Telefonieren unterbunden wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

  • Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]

  • 250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]