> > > > RocketBeansTV bekommt Sendung im Jugendkanal

RocketBeansTV bekommt Sendung im Jugendkanal

Veröffentlicht am: von

RocketBeansTV LogoVom Fernsehen ins Internet und nun wieder zurück ins Fernsehen. Die Raketenbohnen rund um Daniel Budiman, Simon Krätschmer, Nils Bohmhoff und Etienne Gardé haben eine wilde Achterbahnfahrt hinter sich. Nun gab Florian Hager, Chef des neuen Jugendsenders von ARD und ZDF bekannt, dass RocketBeansTV ein eigenes Format für den Sender bringen wird.

Damit kommen die Jungs, die sich ursprünglich aus ehemaligen GIGA-Moderatoren geformt haben nach der Absetzung von GameOne durch MTV wieder ins Fernsehen. Vorher waren sie bereits vereinzelt im Abend- bzw. Nachtprogramm von Spartenkanälen zu sehen. Neben dieser Ausweitung der Aktivitäten wird der Streamingsender seine Plattform zum 1. September 2016 von dem zu Amazon gehörenden Twitch auf das von Google betriebene Youtube Gaming wechseln. Mit dem Wechsel der Plattform werden einige Neuerungen auf die Zuschauer und Fans zukommen, was wir aber bereits in einer anderen News behandelt haben.

Aktuell begleiten „die Bohnen“ die in Köln stattfindende Gamescom live von der Messe aus. Wer mal vorbeischauen möchte findet sie in Halle 5.1.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
ich finde es top, das RocketBeansTV sein Weg geht.
Schaue immer wieder gerne rein.
#2
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 221
Geistiger Dünnschiss kein wunder das die Jugend verblödet.


Anstatt mal Wissenschaft Kanal zu machen wie der Alpha mit Themen IT NATUR Wissenschaft oder Programmierung kein wunder, warum DE so viel IT Personal fehlt, als admin kann man sich dumm und dämlich verdienen.
#3
Registriert seit: 16.07.2009
Heilbronn (im Exil)
Stabsgefreiter
Beiträge: 354
Stimmt, weil im Leben ist kein Platz für Vergnügen...
#4
customavatars/avatar46865_1.gif
Registriert seit: 08.09.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Die Sache ist Dünnschiss verkauft sich besser. Einschaltquoten und Geld.

@Greifwin
Ja weil das TV-Programm bietet ja sonst nur Bildungsprogramm, oder wie?
Ich mag RocketBeans auch, aber PussyCats Kritik an das TV-Programm ist mMn absolut gerechtfertigt. Das Problem ist hier, die Nachfrage steuert ja das Angebot. 95% der Bewölkerung sind anscheinend einfach nur blöd.
Wer wissen möchte, muss es sich selber beschaffen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

RTL schickt kostenlose Streaming-Plattform Watchbox ins Rennen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHBOX_LOGO

RTL hat sich von seiner Marke Clipfish verabschiedet. Stattdessen schickt die Mediengruppe nun Watchbox ins Rennen. Dabei handelt es sich aber durchaus um mehr als ein umgetauftes Clipfish, denn im Zuge der Einführung der neuen Marke folgt auch eine strategische Neuausrichtung. Während... [mehr]