> > > > Unitymedia startet Freischaltung von 1,5 Millionen WLAN-Hotspots

Unitymedia startet Freischaltung von 1,5 Millionen WLAN-Hotspots

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

unitymedia logoUnitymedia hat damit begonnen, die geplanten öffentlichen Hotspots "WifiSpots" freizuschalten. Hierzu wird der Betreiber laut eigenen Angaben zufolge die Kabelmodems mit einer neuen Firmware ausstatten und damit den öffentlichen WLAN-Hotspot freischalten. Die Verteilung der neuen Firmware hat bereits begonnen und bis zum Jahresende sollen insgesamt 1,5 Millionen WLAN-Hotspots für die Kunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg verfügbar sein.

Laut Unitymedia soll der Kunde am Anschluss des Kabelmodems keine Veränderungen bemerken. Der WLAN-Hotspot soll komplett unabhängig vom eigenen Anschluss geschaltet werden und auch die Geschwindigkeit der eigenen Leitung soll davon unberührt bleiben. Die freigeschalten WLAN-Hotspots können Kunden von Unitymedia kostenfrei nutzen und damit das Datenkontingent des eigenen Mobilfunktarifs schonen. Die Geschwindigkeit der Hotspots sollen 10 MBit/s im Download und 1 MBit/s im Upload erreichen. Eine Datenbegrenzung gibt es dabei nicht. 

unitymediaWifiSpot

Bereits im Vorfeld der Freischaltung klagten Verbraucherschützer gegen Unitymedia, da der Kunde aktiv eingreifen muss, um den WLAN-Hotspots zu deaktivieren. Der Hotspot wird also automatisch durch Unitymedia aktiviert, ohne dass der Kunde darüber entscheiden kann. Zwar könne die Funktion grundsätzlich deaktiviert werden, jedoch muss hierfür ein ausdrücklicher Wiederspruch formuliert werden und dies sehen die Verbraucherschützer als unzulässige für die bestehenden Verträge an. Da das Urteil des Prozesses noch aussteht, bleibt abzuwarten ob Unitymedia zukünftig die Freischaltung ohne Einwilligung der Bestandkunden vornehmen kann oder erst alle Verträge dahingehend geändert werden müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 2015
Bedenklich, würde ich abwählen wollen, aber es müsste zuerst gefragt werden ob man das erlaubt.
#9
Registriert seit: 18.07.2015
Bremer Umland
Stabsgefreiter
Beiträge: 307
Moin,

in meinen Augen sitzen bei UM Vollkorntrottel! Viele regen sich über die Eigenmächtigkeit auf, dabei wäre das Thema in meinen Augen ganz einfach und rechtlich wasserdicht zu Regeln: Kunden anschreiben und kurz über die geplante Aktivierung informieren und als Leckerli einfach 20% Beschleunigung des Anschlusses anbieten wenn Kunde zustimmt. Kunde fühlt sich ernst genommen und bekommt was für seine Zustimmung ...

-teddy
#10
Registriert seit: 14.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1571
...und die 20% Beschleunigung -was auch immer du jetzt unter Beschleunigung verstehst- schüttelt man halt einfach so aus dem Ärmel. Das geht ja einfach mal eben so.
#11
Registriert seit: 17.03.2008

Bootsmann
Beiträge: 613
Zitat n1One;24726464
Also ich habe bis jetzt weder ein Schreiben von Unitymedia erhalten, noch finde ich im Kundencenter eine Möglichkeit dem ganzen zu widersprechen. Aber generell finde ich die Aktion gut.


Wenn ich heute Abend daheim bin kann ich nachschauen wo man es deaktiviert, hab die Zugangsdaten gerade nicht zur Hand.
#12
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 4922
Kundencenter -> Meine Produkte -> Internet ( auf Details klicken ) -> WifiSpot deaktivieren

Ich lasse es erstmal aktiviert. Wohnen hier in einem reinen Wohngebiet und auch noch am Ende einer Straße, da wird sich eh keine Sau einloggen.
#13
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2243
Zitat magicteddy;24727013
Moin,

in meinen Augen sitzen bei UM Vollkorntrottel! Viele regen sich über die Eigenmächtigkeit auf, dabei wäre das Thema in meinen Augen ganz einfach und rechtlich wasserdicht zu Regeln: Kunden anschreiben und kurz über die geplante Aktivierung informieren und als Leckerli einfach 20% Beschleunigung des Anschlusses anbieten wenn Kunde zustimmt. Kunde fühlt sich ernst genommen und bekommt was für seine Zustimmung ...

-teddy


Weißt du was lustig ist? Genau das haben sie gemacht... :D

Ach ne, nicht ganz. Sie haben 25% mehr Download angeboten (120->150er Anschluß).
#14
Registriert seit: 20.03.2013
Ba-Wü
Leutnant zur See
Beiträge: 1026
Ich sehe diesen Hotspot bei mir. Wie kann ich mich da nun einloggen?
#15
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 4922
Zitat sl3vin;24730604
Ich sehe diesen Hotspot bei mir. Wie kann ich mich da nun einloggen?


Google!?
https://www.unitymedia.de/privatkunden/angebote/unitymedia-wifispot/wifi-fuer-unsere-kunden/
#16
Registriert seit: 18.07.2015
Bremer Umland
Stabsgefreiter
Beiträge: 307
Moin,

Zitat Kommando;24730521
Weißt du was lustig ist? Genau das haben sie gemacht... :D

Ach ne, nicht ganz. Sie haben 25% mehr Download angeboten (120->150er Anschluß).


Ach, sie haben DICH vorher gefragt??

-teddy
#17
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2243
Ja,per Anschreiben. Alles so wie von Dir beschrieben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]