> > > > Twitter weicht 140-Zeichen-Beschränkung auf

Twitter weicht 140-Zeichen-Beschränkung auf

Veröffentlicht am: von

Twitter Logo 2012Bereits vor einiger Zeit gab es auf Twitter Gerüchte, dass das soziale Netzwerk, welches sich selbst nicht mehr als solches sieht, die Zeichenbeschränkung von Tweets drastisch anheben will. So schwirrten kurzzeitig Zahlen von 10.000 möglichen Zeichen pro Tweet durch das Twitteruniversum, was das 9,11 Milliarden US-Dollar schwere Unternehmen allerdings schnell wieder dementierte.

Nun wurde die 140-Zeichen-Beschränkung allerdings, nachdem die Beschränkung für Direktnachrichten bereits weggefallen war, für Tweets etwas aufgeweicht. Nutzererwähnungen (@Nutzername), Verlinkungen und Bilder zählen ab sofort nicht mehr auf das Zeichenkontingent. Das bedeutet, dass die Nutzer nun etwas mehr Freiraum haben, sich zu formulieren.

20160524 151405000 iOS

Doch bei allein dieser Änderung bleibt es nicht. Bisher wurden Tweets, die direkt mit einer Nutzererwähnung begonnen haben den anderen Followern nicht in der Timeline präsentiert. Um dies zu umgehen musste man ein beliebiges Zeichen voranstellen (beispielsweise [email protected]). Dies fällt jetzt weg. Ab sofort wird ein mit @Nutzername vorangestellter Tweet ebenfalls alle anderen Follower erreichen. Inwiefern diese Neuerung positiv von den Nutzern aufgenommen wird, wird sich zeigen müssen.

Twitter selbst sieht sich seit kurzem nicht mehr als reines Social Network und möchte auch gar nicht mehr in direkte Konkurrenz zu Facebook treten. Dementsprechend werden die Apps in den App Stores auch nicht mehr unter Social Networks gelistet, sondern unter Nachrichten. Grund dafür sind nach eigenen Angaben die Vielzahl an Nutzern, die selbst keinen Content produzieren sondern eher passiv konsumieren und Twitter primär als Newsverteiler nutzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar8983_1.gif
Registriert seit: 19.01.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4584
"... was das 9,11 Milliarden US-Dollar schwere [Unterwäschemodell] allerdings schnell wieder dementierte."

:P
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10480
Solangs nicht ein 9,11 Milliarden Kilogramm schweres Unterwäschemodell ist...

:P
#3
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 409
Oh, letztere Neuerung klingt richtig übel... In meiner TL gibt es User, die 700 Replies pro Tag absetzen. Würde das alles auftauchen, wäre Twitter unbenutzbar.

Und zum Newsverteiler:
Schade, dass euer Twitter Hardwareluxx Account vollkommen inaktiv ist.
Gerade die Nutzer, die Twitter so nutzen, kommen nicht mehr eure Artikel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

  • Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]

  • 250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]