> > > > Snapchat-Nutzer im O2-Netz sind überwiegend Schüler

Snapchat-Nutzer im O2-Netz sind überwiegend Schüler

Veröffentlicht am: von

snapchatWie der Münchener Mobilfunkanbieter in einem Blogpost bekannt gibt, wird Snapchat im O2-Netz überwiegend zu Zeiten verwendet, die mit dem Schulrhythmus zusammenhängen. So gibt es hervorstechende Peaks beim Datentraffic den Snapchat verursacht vor dem Beginn des Unterrichts und während Pausen, in denen die Schüler das Smartphone nutzen.

Die Peaks sind laut Telefónica um 07:30, 9:30 und 11:15 Uhr sowie nach dem Unterricht ab 13:00 Uhr. Am Wochenende bleiben solch klar hervorstehende Spitzen im verursachten Traffic aus.

Snapchat

Der für Sexting bekannte Dienst ist in den USA bereits am vorigen Platzhirsch Instagram vorbeigezogen und spricht überwiegend eine junge Zielgruppe an. Der Dienst hat weltweit bereits 100 Millionen aktive Nutzer.

Die anonymisierten Statistiken aus dem O2-Netz besagen, dass Snapchat am meisten in Frankfurt an der Oder genutzt wird. Am wenigsten hingegen im Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Dort setzen die Nutzer dann andere Schwerpunkte und streamen lieber Filme und Serien per Amazon Video.

Doch auch über die Userbasis im O2-Netz kann der Mobilfunknetzbetreiber eine Aussage treffen. So ist Snapchat auf etwa 18 % Smartphones von O2-Vertragskunden installiert. Damit nutzt etwa jeder fünfte Netzteilnehmer Snapchat.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8516
Okay. Und jetzt?
#2
customavatars/avatar30725_1.gif
Registriert seit: 04.12.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2543
"im Saale-Orla-Kreis in Hessen"
Danke für die Geographie-Nachhilfe!
#3
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Zitat mArTiAn;24524141
"im Saale-Orla-Kreis in Hessen"
Danke für die Geographie-Nachhilfe!


Ups :D Danke für den Hinweis! :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]