> > > > First View: Werbevideos in der Twitter-Timeline

First View: Werbevideos in der Twitter-Timeline

Veröffentlicht am: von

Twitter Logo 2012Zuletzt machte Twitter vor allem mit einer geplanten Umstrukturierung der Timeline von sich reden. Ob es letztendlich zur Einführung einer einer Timeline ohne chronologischem Zusammenhang kommt, ist derzeit aber noch offen. Wie Twitter auch zukünftig weiter Geld verdienen will, diese Frage wurde gestern zumindest teilweise beantwortet, denn mit der Ankündigung von First View plant man offenbar kurze Werbevideos an prominenter Stelle der Timeline.

Laut Twitter nutzen aktuell Millionen von Privatpersonen den Dienst, um die eigene Leidenschaft zu teilen oder ein bestimmtes Thema zu besprechen. Auf der anderen Seite nutzen Unternehmen den Microbloggingdienst, um ihre Produkte oder Visionen an die potenzielle Kundschaft zu bringen. Für eben diese Unternehmen ist First View vorgesehen, denen damit eine Plattform geboten wird, das eigene Produkt oder den Brand einer großen Leserschaft zu präsentieren.

Twitter First View
Twitter First View

Marc Weinstock, President of Domestic Theatrical Marketing bei 20th Century Fox:

"Word of mouth is more important than it has ever been in movie marketing. And there is no better word of mouth social platform than Twitter. Twitter’s First View is a great opportunity to widely distribute our trailer for Mike and Dave Need Wedding Dates while generating buzz and social conversation. We are able to hit a broad movie-going audience with great video in a way that not just garners views, but actually creates social momentum."

Käufer einer First-View-Kampagne bekommen für 24 Stunden die zweite Position der Timeline für sich und können hier in Form eines Video-Tweets werben. First View belegt nach einem ersten Besuch der offiziellen App oder der Webseite den ersten Werbeslot. Was genau ein erster Besuch sein soll lässt Twitter dabei offen.

First View wird zunächst in den USA auf Twitter.com und den offiziellen Clients angeboten werden. In den kommenden Monaten plant man aber auch eine Ausweitung in andere Märkte. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort an Twitter wenden, um nähere Informationen zu erfahren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

RTL schickt kostenlose Streaming-Plattform Watchbox ins Rennen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHBOX_LOGO

RTL hat sich von seiner Marke Clipfish verabschiedet. Stattdessen schickt die Mediengruppe nun Watchbox ins Rennen. Dabei handelt es sich aber durchaus um mehr als ein umgetauftes Clipfish, denn im Zuge der Einführung der neuen Marke folgt auch eine strategische Neuausrichtung. Während... [mehr]