> > > > 1-GBit/s-Anschlüsse von Deutscher Telekom in Chemnitz getestet

1-GBit/s-Anschlüsse von Deutscher Telekom in Chemnitz getestet

Veröffentlicht am: von

telekom2Gemeinsam mit dem Stromdienstleister eins testet die Deutsche Telekom Datenraten von 1 GBit/s im eigenen Glasfasernetz in der Stadt Chemnitz. Interessenten, die entweder bei der Technischen Universität Chemnitz angestellt oder dort studieren, können sich beim Bonner Unternehmen melden und mit Glück einen kostenlosen Testzugang für ein Jahr bekommen.

glasfaser

Regulär sind in Chemnitz aktuell Glasfaseranschlüsse mit 200 Mbit/s Download erhältlich. Besonderheit bei den neuen Anschlüssen ist nicht nur eine Downloaddatenrate von satten 1 GBit/s, sondern auch eine Uploadrate von 1 GBit/s und somit ein symmetrischer Anschluss. Mit diesem Pilotprojekt will man auch eine neue Anschlussform namens Terastream einführen, welche vor allem auf Netzebene weniger Administrierung benötigt.

Bereits in Tschechien sowie in Kroatien testete die Telekom Terastream-Anschlüsse. Wie viele Kunden einen Anschluss im Gigabit-Bereich bekommen werden, ist noch nicht klar. Wer zu der Zielgruppe gehört, kann unter dieser E-Mail-Adresse (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit der Angabe der eigenen Adresse Interesse bekunden.

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Wie billig ist das?
Javaxript ist outdate Jungs - das dürfte doch mal langsam bei euch ankommen.
#2
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Zitat Snake7;23936984
Wie billig ist das?
Javaxript ist outdate Jungs - das dürfte doch mal langsam bei euch ankommen.


Billig wird das sicher nicht. Wieso soll JavaScript out sein? Schon mal was von Node JS gehört oder Angular? Meteor? Web GL? JavaScript war nie mehr in.

Hier mal ein Beispiel, was man mit Web GL anfangen kann: www.i-Rremember.fr/en
#3
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1697
Statisches HTML, schneller wird die Seite nicht.
#4
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
"Test"...

Es ist ja allgemein bekannt das alle Glasfaseranschlüsse technisch mindestens 1GBit/s symmetrisch können...
#5
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 751
Läuft dann YouTube endlich mal schneller als 150KB/s?
#6
customavatars/avatar194012_1.gif
Registriert seit: 29.06.2013
Schwäbisch Gmünd
Stabsgefreiter
Beiträge: 349
Zitat Smagjus;23938414
Läuft dann YouTube endlich mal schneller als 150KB/s?


Erfahrungsgemäß nein :D Mein Weg zusammen mit der Telekom Hand in Hand von DSL 384, über DSL2000 bis 50.000 hatte immer eins gemein: Youtube lief niemals rund :D So vergesse ich aber niemals die Zeit, in der ich mich freute mit 50KB/s zu laden.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11747
Zitat Snake7;23936984
Javaxript ist outdate Jungs - das dürfte doch mal langsam bei euch ankommen.

Studiere Medienformatik und hab jetzt erst überhaupt sowas in der Art gehört.. hast recht, einige im Netz behaupten das.
Hab auch ein par 2-3 jare alte Artikel gefunden.
Aber ganz ohne die Antwort auf die Frage: Was ist die Alternative?
Was gibt es denn für eine Alternativtechnologien für dynamisches Web?
Davon abgesehen kann Javascript schon aus dem Grund nicht "outdated" sein, weil es zwingend notwendig ist, um den aktuellen Standard HTML5 in seiner
vollen Stärke (Canvas) nutzen zu können.

Serverseitiges JS ist dann wieder auch eine Sache.
Letztes Jahr hatte ich einen Kurs "aktuelle programmiersprachen". Dort wurden uns mehr als ein ganzes Dutzend Sprachen vorgestellt.
Das eindeutige Fazit des ganzen: Keine einzige davon ist perfekt. Da kann man das von JS ja wohl kaum erwarten.

Sorry fürs offtopic, war nur verwundert über solch eine Aussage...
#8
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Ich frage mich schon lange, weshalb die tkom solche Tarife nicht hat.
Naja, wie mit allem etwas hinterher ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

RTL schickt kostenlose Streaming-Plattform Watchbox ins Rennen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHBOX_LOGO

RTL hat sich von seiner Marke Clipfish verabschiedet. Stattdessen schickt die Mediengruppe nun Watchbox ins Rennen. Dabei handelt es sich aber durchaus um mehr als ein umgetauftes Clipfish, denn im Zuge der Einführung der neuen Marke folgt auch eine strategische Neuausrichtung. Während... [mehr]