> > > > Skype for Web geht in die offene Beta-Phase

Skype for Web geht in die offene Beta-Phase

Veröffentlicht am: von

Skype logo 2013Bis jetzt konnten nur diejenigen Skype-Nutzer die Beta-Version von Skype for Web ausprobieren, die eine persönliche Einladung von Microsoft erhalten hatten. Mit dieser Lösung kann per Browser auf die typischen Funktionen von Skype zugegriffen werden – dazu zählen Videoanrufe, Sofortnachrichten und Gespräche mit einer oder mehreren Personen. Eine zusätzliche App oder Microsoft Outlook ist dafür dann nicht mehr nötig.

Nun steht die Beta-Version von Skype for Web zunächst Skype-Nutzern in den USA und Großbritannien zur freien Verfügung. Im Vorfeld hatte Microsoft bereits eine überarbeitete Version von Skype für Outlook präsentiert. Wie der entsprechende Blog informiert, sollen weitere Regionen in den nächsten Wochen folgen.

Skype for Web soll unter anderem für die interessant sein, die Skype normalerweise auf einem Mobilgerät verwenden, ihre Anrufe und Sofortnachrichten aber auch auf einem großen Bildschirm einsehen wollen. Außerdem können Nutzer damit auch dann auf Skype zugreifen, wenn sie beispielsweise auf öffentlichen Computern nicht die Möglichkeit haben, das Programm zu installieren.

skypeforweb
Die neue Zeitleiste von Skype for Web

Unabhängig davon, auf welchem Gerät Skype zuvor verwendet wurde, finden registrierte Skype-Nutzer ihre Kontakte und Konversationen nach der Anmeldung bei Skype.com vor. Stimmt der Nutzer bei der Anmeldung zu, wird er im weiteren Verlauf auch dann über eingehende Nachrichten und Anrufe informiert, wenn ein anderes Browserfenster geöffnet ist. Zudem wurde die Suchfunktion überarbeitet; anstatt zweier separater Listen für Kontakte und kürzlich geführte Konversationen bietet Skype for Web eine chronologische Auflistung, die sich durchsuchen lässt.

skypeforweb2
Auf Wunsch benachrichtigt Skype for Web den Nutzer auch dann, wenn andere Tabs geöffnet sind.

Unterstützt wird Skype for Web vom Internet Explorer und von Chrome, Safari und Firefox. Der neue Browser von Microsoft, Edge, wird sich wohl ebenfalls einreihen. Um Skype for Web für ein- oder ausgehende Anrufe nutzen zu können, muss allerdings ein Plug-In installiert werden.

Update 12.06.2015:

Mehreren Quellen zufolge ist der Zugang zu Skype for Web auch schon in Deutschland möglich; so berichten unter anderem WParea und Cashys Blog darüber.