> > > > YouTube streicht Unterstützung von zahlreichen Fernsehern und anderen Geräten

YouTube streicht Unterstützung von zahlreichen Fernsehern und anderen Geräten

Veröffentlicht am: von

youtube 2015Wer YouTube auf einem Fernseher, einer Set-Top-Box oder einem älteren iOS-Gerät nutzt, könnte ab sofort zum Wechsel gezwungen werden. Denn wie Googles Video-Dienst mitteilt, hat man eine wichtige API geändert, was Einfluss auf zahlreiche Abspielgeräte haben wird. Eine konkrete Auflistung der betroffenen Modelle gibt es nicht, YouTube selbst nennt nur einige.

So zum Beispiel Apple-Hardware, auf der iOS 6.x oder älter zum Einsatz kommt. Aber auch die ersten beiden Apple TV-Generation müssen den Angaben zufolge künftig ohne App auskommen. Aber auch Pendants mit Google TV sind unter Umständen betroffen: Wer ein Modell mit Version 1 oder 2 nutzt, muss in Kürze verzichten. Ein großes Fragezeichen steht hingegen hinter den betroffenen Fernsehern und Blu-ray-Playern. Hier spricht Google lediglich von Geräten, die bis 2012 auf den Markt gekommen sind. Gleichzeitig heißt es jedoch, dass auch Geräte jüngeren Datums eventuell ohne YouTube auskommen müssen. Verfügt der Fernseher über einen Flash- oder HTML5-tauglichen Browser, kann der Video-Dienst auf diesem Wege genutzt werden, gleiches gilt für alte iOS-Hardware - auch hier kann Safari als Alternative dienen.

In der Vergangenheit hatte Google bereits mehrfach den Unmut von Nutzern auf sich gezogen, nachdem APIs oder Lizenzen nicht verlängert wurden. Zuletzt traf es im Januar die PlayStation Vita, auf der die Unterstützung für YouTube und Google Maps eingestellt wurde. Google selbst erklärt, dass die API-Umstellung für wichtige neue Funktionen benötigt wird. Warum man jedoch auf das Anbieten der alten und neuen Lösung setzt, dürfte unbeantwortet bleiben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar60762_1.gif
Registriert seit: 24.03.2007
Dortmund
Leutnant zur See
Beiträge: 1032
"...YouTube selbst nennt nur einige."

Gibt es denn auch einen Link zu dieser von Google genannten Liste? Ich kann nichts dazu finden (da ich auch nicht weiss wo ich danach suchen soll).

Edit: https://support.google.com/youtube/answer/6098135?hl=de
Hat sich erledigt. Nicht grad hilfreich von Google :D
#2
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1860
@homann5
Im letzten Satz fehlt wohl ein “nicht“.

Im übrigen: Google weiß wohl, wie man sich Freunde macht. :stupid:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TWITCH

    Der CEO von Twitch, Emmett Shear, äußerte sich jetzt zur EU-Urheberrechtsreform: "The legislation was drafted, in my opinion, quite poorly. It’s totally unclear what we have to do to comply or not." Ab dem Jahr 2021 sollen Content-Service-Provider für Inhalte, die durch die eigenen User auf... [mehr]

  • Super-Vectoring der Telekom mit 250 MBit/s soll 55 Euro im Monat kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom wird angeblich ab dem 1. Juni die Vermarktung von Super-Vectoring-Anschlüssen starten. Hierfür soll zum Start der neue Tarif MagentaZuhause XL für Kunden zur Verfügung stehen. Die Kosten für den neuen Tarif sollen sich auf 55 Euro monatlich belaufen. Dafür bekommt der... [mehr]

  • Netflix testet neue und teurere Preismodelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix testet wieder einmal mehr neue Preismodelle und versucht dabei die Schmerzgrenze neuer und potentieller Kunden auszuloten, denn je nach Abonnement ziehen die Preise ordentlich an. Bislang bezahlte man für den Video-Streaming-Dienst in den drei Preisstufen 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Die... [mehr]

  • Unitymedia erhöht kostenfrei die Geschwindigkeit auf 30 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITYMEDIA

    Unitymedia wird seine Kabelanschlüsse zukünftig etwas schneller machen. Die Geschwindigkeitserhöhung betrifft allerdings lediglich Bestandskunden mit einem alten Vertrag, die noch eine geringe Geschwindigkeit gebucht haben. Wie der Kabelnetzbetreiber bekanntgibt, wird die minimale... [mehr]

  • Account-Sharing bei Netflix und Co.: Synamedia sagt den Kampf an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNAMEDIA

    Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Spotify oder auch Apple Music haben ein Problem: Die Zugänge werden häufig geteilt und von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt, womit den Plattformen wertvolle Einnahmen entgehen. Einer Studie zufolge sollen schon heute 26 % der... [mehr]

  • Filehoster ZippyShare blockiert Nutzer aus Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZIPPYSHARE

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Filehoster ZippyShare offensichtlich Benutzer aus Deutschland zu blockieren. Besucher der Website bekommen anstelle der Website nur noch den HTTP-Statuscode 403 Forbidden angezeigt. Die Blockade scheint zudem direkt von ZippyShare zu stammen und nicht von einem... [mehr]