> > > > Google ändert Youtube-API - Und macht Drittanbieterapps dauerhaft unbrauchbar

Google ändert Youtube-API - Und macht Drittanbieterapps dauerhaft unbrauchbar

Veröffentlicht am: von

youtubeWohin es mit den verschiedenen Diensten wie Facebook, Youtube etc. geht, wird immer klarer. Facebook wählt gerne selber aus, was der Nutzer zu sehen bekommt und auch Google hat bereits die chronologisch sortierte Liste der Abonnements in einen Unterpunkt auf der Webseite verbannt. Doch nun wird ein weitaus größerer Schritt vom Suchmaschinenriesen gewagt.

So wird die neue, dritte Version der Youtube-API nur noch den Feed unterstützen. So ist es Youtube-Apps von Drittentwicklern nicht mehr möglich, die Abos chronologisch darzustellen. Das trifft besonders die Windows-Phone-Plattform sehr hart, da dort nur Applikationen von Drittentwicklern verfügbar sind. Doch die Intention Googles ist eine andere. Wenn die Menschen nur noch Videos sehen, die der streng geheime Google-Algorithmus für sie ausgewählt hat, bekommt Google die Macht, welche Videos gesehen werden und welche nicht. Somit kann der Konzern für Werbetreibende die Preise natürlich nach oben treiben.

WP WindowsPhone

Doch auch für die Youtuber bietet dieser Feed nur Nachteile, da sie sich nicht sicher sein können, ob ihre Abonnenten das Video nun gesehen haben oder nicht. Allerdings gibt es für die jungen Künstler auch keine wirkliche Alternative. Vimeo wäre zwar eine, allerdings ist es schwierig sich von einer Plattform abzulösen, auf der alle sind. Eventuell gelingt es ja Amazon mit Twitch.tv eine alternative Plattform, die nicht nur fürs Streaming da ist, zu kreieren.

Social Links

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Es geht ja nicht darum dass sie überhaupt geändert wird, sondern dass wichtige Funktionen ohne ersichtlichen Grund wegfallen
#12
customavatars/avatar171234_1.gif
Registriert seit: 08.03.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 813
Man kann die API auch erweitern.
Aber hier werden halt eigentlich nur Funktionen weggestrichen, um ne Monopolstellung zu generieren.
Jetzt kann nur noch YT entscheiden, welche Vids vorgeschlagen werden. Was eine enorme Machtposition ist
#13
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Wichtige Funktionen?!? Habe ich etwas überlesen?
#14
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Die Aboliste anzeigen zB. erachte ich als wichtig, ja ;)
#15
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Das stimmt, aber doch nur für Drittanbieter oder?! Bei iOS und der Android App sind meine Abos noch da...!
#16
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1624
Ja, wird aber eben z.B bei Windows Phone Probleme machen, da Google keine Offizielle Youtube App dafür macht. Da gibt's nur 3rd Party. Wobei es momentan noch klappt..
#17
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4900
Google lebt von euren Daten. Um sich zu finanzieren, finde ich daher den Schritt nachvollziehbar.

Es geht nicht um Macht, das ist Unternehmen doch sowas von egal, es geht um die Kontrolle der Plattform, um max. finanz. Erfolg.
#18
customavatars/avatar171234_1.gif
Registriert seit: 08.03.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 813
Durch die Machtposition können sie ja Druck ausüben und die Preise erhöhen.
Die komplette Kontrolle über die Plattform ist eine Machtposition.
#19
Registriert seit: 13.05.2010
Österreich
Gefreiter
Beiträge: 35
Macht ausüben !? ... Naja wer gibt denn die Macht an Google ?
So bald mal die Leute nach denken und über alternativen Ausschau halten kann Google / YouTube machen was sie wollen mit ihrer API ....
Aber so lange alle wie die Lemminge einen nachlaufen wird sich nichts ändern, dann wird es so bleiben oder schlimmer werden.
#20
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12426
Zitat tretgo;23361912
Durch die Machtposition können sie ja Druck ausüben und die Preise erhöhen.
Die komplette Kontrolle über die Plattform ist eine Machtposition.


Naja, so jetzt auch wieder nicht. Eher durch diese "Macht" können sie zusätzliche/teurere Dienste für die Werbungs-Anbietern anbieten.
Auf den User selbst wird aber in keinem Fall Druck ausgeübt... Ist jedoch natürlich eine gewisse Unanehmlichkeit, nicht mehr die Wahl zu haben. Ich bevorzuge "Content" oft allgemein auch lieber in chronologischer Reihenfolge...

Zitat Boneshaker;23362162
Macht ausüben !? ... Naja wer gibt denn die Macht an Google ?
So bald mal die Leute nach denken und über alternativen Ausschau halten kann Google / YouTube machen was sie wollen mit ihrer API ....
Aber so lange alle wie die Lemminge einen nachlaufen wird sich nichts ändern, dann wird es so bleiben oder schlimmer werden.

Diese Argumentationsstruktur ist weit verbreitet, aber Käse... Jeder Diktator hatte/hat seine Macht in der Praxis auch nur von Unterstützern ;)
Die Menschen haben aber ihre Gründe zu unterstützen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]