> > > > Spotify Family bietet vergünstigte Partner-Accounts

Spotify Family bietet vergünstigte Partner-Accounts

Veröffentlicht am: von

spotify 2013Wer Musik auf vielen unterschiedlichen Geräten abspielen will, kommt an Spotify kaum vorbei. Nicht nur, dass es Clients für nahezu alle wichtigen Plattformen gibt, auch der Funktionsumfang lässt kaum zu wünschen übrig. Allerdings war der Dienst, der in seiner Premium-Variante mit knapp 10 Euro im Monat zu Buche schlägt, mit einem Account nicht gleichzeitig auf mehreren Geräten nutzbar - ärgerlich vor allem dann, wenn mehrere Familienmitglieder Spotify nutzen wollen.

Mit der nun angekündigten Family-Funktion bleibt diese Einschränkung zwar vorhanden, dafür sinkt der Preis des Premium-Tarifs jedoch um 50 Prozent. Das beutetet: Während der Kontoinhaber weiterhin 9,99 Euro pro Monat zahlt, wird für jedes weitere Mitglied nur die Hälfte fällig. Insgesamt können bis zu vier weitere Accounts mit dem ersten Konto verbunden werden, maximal müssen so etwa 30 Euro im Monat gezahlt werden. Laut Spotify steht auch den rabattierten Konten der volle Premium-Umfang zur Verfügung. Das bedeutet, dass Musik auch offline wiedergegeben werden kann. Individuell behandelt werden Playlists und Empfehlungen, die für jeden Nutzer erstellt werden.

spotify family

Starten soll Spotify Family in den kommenden Wochen, ein konkreteres Datum für Deutschland gibt es nicht. Dem Unternehmen zufolge sei dies eine der am häufigsten nachgefragten Funktionen gewesen. Noch offen ist, ob die Deutsche Telekom die neue Option ebenfalls anbieten lassen. Die Bonner bieten ihren Mobilfunkkunden die Möglichkeit, den Streaming-Dienst über eine eigene Tarif-Option zu buchen. In diesem Fall wird gestreamte Musik nicht auf das Datenvolumen angerechnet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

  • Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]

  • 250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]