> > > > Facebook erkennt Filme, TV-Serien und Musiktitel

Facebook erkennt Filme, TV-Serien und Musiktitel

Veröffentlicht am: von

facebookNichts kann unwichtig genug sein, um es nicht mit den Freunden und Bekannten via Statusmeldung zu teilen. Nun bleibt es ja glücklicherweise jedem selbst überlassen, was er über sich preisgibt und auch die Freunde können selbst entscheiden, was sie sehen wollen oder auch nicht. Laut eigenen Angaben hat Facebook in den vergangenen Jahren 5 Milliarden Statusmeldungen seiner Nutzer veröffentlicht, welche Auskunft darüber geben was dieser gerade trinkt, welche Musik er hört oder welchen Film er sich gerade anschaut. Zukünftig will Facebook seinen Nutzern dies vereinfachen.

Wer Facebook über die mobile App für Android oder iOS verwendet, bekommt bei der Erstellung eines Statusupdates in Zukunft eine Option angeboten das Mikrofon zu aktiveren und die Umgebungsgeräusche aufzunehmen. Erkennt Facebook das Lied, den Film oder die TV-Serie, wird die Statusmeldung entsprechend angepasst. Facebook führt dann nicht nur den jeweiligen Titel auf, sondern gibt auch noch einige Hintergrundinformationen, falls diese vom Betrachter abgerufen werden. Dazu gehört auch eine 30-sekündige Preview des Songs oder bei TV-Serien die genaue Benennung der Staffel und Episode.

Facebook wird seine Apps für Android und iOS in den kommenden Wochen aktualisieren und das Feature hinzufügen. Zunächst einmal wird diese Funktion allerdings Nutzern aus den USA vorbehalten bleiben bzw. denjenigen, welche die App aus den US-Stores heruntergeladen haben. Ob und wann eine Einführung auch hierzulande geplant ist, ist derzeit nicht bekannt.

A New, Optional Way to Share and Discover Music, TV and Movies from Facebook on Vimeo.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1541
Zitat Don;22231448
Nun bleibt es ja glücklicherweise jedem selbst überlassen, was er über sich preisgibt...


Schön wärs! Hatte letzthin mit einem Kumpel (Facebook und Whatsapp Nutzer) eine Diskussion in die Richtung. Ich beschwerte mich, dass mit dem Zukauf von Whatsapp nun meine Daten endgültig Marc Zuckerberg gehören, weil viel zu viele Noobs die Dienste nutzen würden. Ich nutze die Dienste nicht, aber das ist dem Datensammler egal, weil meine Bekannten den **** nutzen. Zuerst war die Antwort: "Ich habe ja nichts zu verbergen". Da konterte ich gerade nochmals mit ***** Noobs, womit die Diskussion endgültig im Streit endete. Weil er sich mit "Noob" angegriffen fühlte, obschon ich gar nicht ihn persönlich ansprach.

Naja, ich spar mir den Rest der Geschichte, sonst artets aus,...
#2
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Facebook nimmt halt alles was es kriegen kann. Ein Bekannter hat nicht ein mal ein Smartphone, um die App zu nutzen, trotzdem steht seine Mobilnummer bei Facebook drin...
#3
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1636
Wieso sind die Menschen so derart verbloedet und lassen es zu, dass sich solche Funktionen durchsetzen?

Ich kanns echt nicht verstehen... :/

[edit]
Wuerde die Funktion maximal dann nutzen wenn ich grad ueber Suckerbergs Freundin drueberrutsch...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]