> > > > Facebook mit neuem 'Nearby Friends'-Feature

Facebook mit neuem 'Nearby Friends'-Feature

Veröffentlicht am: von

facebookWie Facebook in einer Pressemitteilung bekanntgibt, wird man im Laufe der kommen Tage seine mobilen Anwendungen aktualisieren, um ein neues Feature einzupflegen. Dieses wird "Nearby Friends" genannt, was soviel heißt wie "Freunde in der Nähe" oder "Freunde in deiner Nähe". Facebook wird die neue Funktion nicht automatisch aktivieren, sondern dem Nutzer die Wahl dazu lassen. Wer "Find my Friends" von Apple bereits kennt, wird mit dem Funktionsprinzip von "Nearby Friends" recht schnell zurechtkommen.

Eine weitere Privatsphärenebene (neben der optimionalen Aktivierung des Features) fügt Facebook hinzu, in dem "Nearby Friends" für unterschiedliche Freundes-Listen aktiviert bzw. deaktiviert werden kann. Dabei funktioniert der Austausch der Ortsdaten mit Freunden nur auf einem Wege. Zwei Freunde, die beide "Nearby Friends" aktiviert haben, müssen sich darauf einigen sich gegenseitig zu benachrichtigen, wenn sie sich jeweils in der Nähe des anderen befinden. Sobald sich zwei Freunde in der Nähe befinden können die Ortsdaten für einen bestimmten Zeitraum genauer spezifiziert werden. Dann ist es auch möglich eine Location in der Nähe als Treffpunkt auszuwählen.

Über "Nearby Friends" ist es außerdem möglich, dass die Freunde beispielweise die Reiseroute verfolgen können. Man bekommt Städte sowie Sehenswürdigkeiten aufgelistet und sollte sich ein Freund am selben Ort auch schon einmal befunden haben, wird auch dies entsprechend vermerkt. So können beispielsweise Empfehlung für ein gutes Restaurant weitergegeben werden. "Nearby Friends" wird nur auf den mobilen Geräten über die dazugehörige App verfügbar sein. Eine Aktualisierung für Android und iOS wird in den kommenden Tagen bis Wochen erwartet.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass sich jeder im Klaren sein sollte, was er da mit "Nearby Friends" aktiviert. Die dazugehörigen Einstellungen sollten genauestens studiert werden, bevor zu viele Freigaben an zu viele Freunde verteilt werden, die dann immer einsehen können, wo man sich gerade befindet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1608
*Die dazugehörigen Einstellungen sollten genauestens studiert werden, bevor zu viele Freigaben an zu viele Freunde verteilt werden, die dann immer einsehen können, wo man sich gerade befindet.*
Und nicht nur deinen freunden wird das interessieren. Irgendwann sprechen dich irgendwelche Verkäufer mitten auf der Straße an ob man nicht mal vorbeischauen will da dein kaufverhalten zeigt das du im besagten Laden zu 83% etwas kaufen würdest...oder wirst garnicht erst in den Laden reingelassen da der Verkäufer vorher schon deinen Kontostand gecheckt, Schufa auskufnt eingeholt und natürlich dein kaufverhalten eingesehen hat...:lol:
#2
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Das traurige ist, das wahrscheinlich viele Facebook auch noch diese Daten bereitwillig für einen min. eigenen Mehrnutzen überlassen werden. Im Gegenzug werden immer mehr Menschen als Paranoid abgestempelt, nur weil die ihre Datenschutzrechte nicht verlieren wollen ....
#3
customavatars/avatar122766_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2723
so siehts aus, da schimpfen wir über nsa dabei machen wir das freiwillig
#4
customavatars/avatar83163_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1290
Als ob zwischen FB und NSA noch ein großer unterschied ist... mMn gehen alle daten die bei FB gesammelt werden direkt zur NSA der ganze verein gehört verboten... aber damit stößt man ja auf taube Ohren... das ist mittlerweile nur noch ein immer weiter wachsendes Armutszeugnis der Gesellschaft...
#5
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
@OrangeJUICE: Selbst wenn die Daten noch nicht direkt an die NSA gehen, bei der Gesetzeslage in den USA, ist es nur eine Frage wann. Wahrscheinlich ist aber das es schon lange der Fall ist, immerhin müssen die Firmen das ja per Gesetz leugnen ....

Aber das ganze interessiert den "Normal - Ich hab ja nichts zu Verbergen und überlegt nicht bis übermorgen" Benutzer nicht.......

//edit: Und ja es it ein Armutszeugnis, wenn ich daran Denke, das meine Eltern und Großeltern für diese Rechte, welche unsere Generation nun verschenkt (und regelrecht als geistige Krankheit abtut), auf die Straße gehen mussten, wie auch unsere Groß-Großeltern einen Weltkrieg dafür ertragen mussten (und das von einem Westdeutschen Standpunkt aus - Ossies sollten da eigentlich sehr viel Misstrauischer sein, immerhin ist deren Polizeistaat noch gar nicht so lange her - LEIDER wohl auch schon zu lange ......)
#6
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Ja!! Endlich kann ich mich noch mehr in meiner Nacktheit auf Facebook zelebrieren!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]