> > > > NSA-Skandal: Suchmaschine DuckDuckGo verdoppelt ihren Traffic

NSA-Skandal: Suchmaschine DuckDuckGo verdoppelt ihren Traffic

Veröffentlicht am: von

duckduckgoDie Suchmaschine DuckDuckGo dürfte noch vor einem Jahr den wenigsten Internet-Nutzern ein Begriff gewesen sein. Spätestens aber seit den Enthüllungen durch Edward Snowden im Sommer 2013 rückt die Alternative zu Google, Bing und Co immer weiter in den Vordergrund. Entgegen den etablierten Suchmaschinen verzichtet der Anbieter auf Tracking-Cookies und die Speicherung von IP-Adressen. Die Suchmaschine, die bereits im September 2008 ans Netz ging, hat sich Datenschutz und Anonymität auf die Fahnen geschrieben.

Wie das Nachrichtenportal TechChrunch berichtet, soll sich der Traffic von DuckDuckGo in den letzten Monaten mehr als verdoppelt haben. Verzeichnete der Dienst einen Monat vor den Prism- bzw. NSA-Enthüllungen etwa 54,4 Millionen Suchanfragen, waren es einen Monat danach bereits über 105,6 Millionen Anfragen. Auf das Jahr gerechnet verzeichnet die Suchmaschine mit über einer Milliarde Anfragen mehr als doppelt so viel wie noch ein Jahr zuvor.

Damit liegt DuckDuckGo aber noch immer weit abgeschlagen vom weltweiten Marktführer, der es laut Statista auf einen Marktanteil von über 70 Prozent bringt. Im gleichen Zeitraum verarbeitete Google rund 1,2 Billionen Suchanfragen. Das sind knapp 3,2 Milliarden Anfragen täglich bzw. drei Mal mehr als DuckDuckGo in einem Jahr verzeichnet.

duckduckgo k
Die Zahl der Suchanfragen auf DuckDuckGo hat seit den Enthüllungen von Edward Snowden kräftig zugelegt.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Ich kannte diese Suchmaschine bis eben auch nicht - eine (mir schon lange bekannte) Alternative finde ich allerdings ixquick, die ein ähnliches Modell verfolgen.
#2
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4673
Ist das nicht die, die von der US-Regierung finanziert wird?
#3
customavatars/avatar201338_1.gif
Registriert seit: 01.01.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
Zitat sommerwiewinter;21699908
Ist das nicht die, die von der US-Regierung finanziert wird?


Nein, sie ist zwar aus den USA wird aber meines Wissens nach nicht von einer Regierungsorganisation finanziert.

Aber jetzt zum Thema. :D

Die Ente ist mMn um einiges komfortabler als Google, sie zeigt zum Beispiel wenn vorhanden eine Zusammenfassung des Suchbegriffes aus Wikipedia an.
#4
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1598
macht google bei mir auch :D
#5
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2858
Gleich mal antesten.

Ob das im Chrome Browser Sinn macht XD

Mfg Bimbo385
#6
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4795
Zitat Monsjo;21700028
Nein, sie ist zwar aus den USA wird aber meines Wissens nach nicht von einer Regierungsorganisation finanziert.

Früher oder später kommt aber, dass die ebenfalls Daten an NSA weitergeben. Wie automatisch eig. alles, was in USA ist :coffee::vrizz:
Von daher so oder so 0 sicherer als Google. (Nur vllt. nicht so Datensammelwut für eigene Interessen :D)
#7
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
Das Internet ist für uns alle Neuland.
#8
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1742
Zitat Olaf16;21702123
Früher oder später kommt aber, dass die ebenfalls Daten an NSA weitergeben. Wie automatisch eig. alles, was in USA ist :coffee::vrizz:
Von daher so oder so 0 sicherer als Google. (Nur vllt. nicht so Datensammelwut für eigene Interessen :D)


was für Daten? die setzen keine cookies oder sonstiges somit ist da nicht wirklich was zum weitergeben. ganz paranoide können die seite dann über ihren hidden service aufrufen. https://3g2upl4pq6kufc4m.onion/html
#9
customavatars/avatar129873_1.gif
Registriert seit: 19.02.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1530
ip adresse ist immer im spiel und wenn irgendwo ein knotenpunkt angezapft wird und dazu dann noch zugriff auf daten z.b. der telekom und schon wissen die wieder wer wer ist ...
#10
Registriert seit: 30.01.2013

Obergefreiter
Beiträge: 84
https://www.etools.ch finde ich gut
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]