> > > > Facebook startet Video-Werbung noch in dieser Woche

Facebook startet Video-Werbung noch in dieser Woche

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookNoch in dieser Woche will Facebook damit beginnen, Video-Werbung im Newsfeed von Nutzern einzubinden. Über derartige Pläne wurde bereits vor Monaten berichtet, die offizielle Bestätigung erfolgte am heutigen Mittag.

Demnach wird der bisher stark begrenzte Test nun ausgeweitet, am Prinzip ändert sich auch in der nächsten Phase nichts. Ähnlich wie Werbeanzeigen werden die Videos zwischen den Meldungen im Newsfeed eingeblendet. Sobald der Nutzer sie per Scrollen erreicht, soll die Wiedergabe automatisch erfolgen, Ton wird jedoch nicht abgespielt. Ist die Anzeige nicht mehr zu sehen, stoppt auch die Wiedergabe. Wird das Video in kompletter Länge angesehen, blendet die Software am Ende zwei Vorschläge für ähnliche Filme ein.

Facebook zufolge wird dabei nicht zwischen der Nutzung per Browser oder Applikation unterschieden, auch auf Smartphones und Tablets können Videos demzufolge angezeigt werden. Allerdings verspricht das weltgrößte soziale Netzwerk, dass dies nicht zulasten des eigenen Datenvolumens geht. Denn die Werbefilmchen sollen bereits vorab heruntergeladen werden, wenn sich das Gerät in einem WLAN befindet.

Wer genau in den kommenden Tagen die neue Form der Werbung vorfinden wird, ist unbekannt. Dem Bericht zufolge erfolgt die Platzierung nicht zufällig, sondern anhand von Kriterien, die der Werbekunde vorgeben kann. Zunächst handelt es sich dabei um Summit Entertainment und Mindshare, die für den Film Divergent (Divergent - Die Bestimmung) auf diese Art und Weise werben wollen.

Durch die Einbindung derartiger Werbung erhofft sich Facebook steigende Einnahmen. Denn die Preise für Video-Clips sind deutlich höher als für statische Anzeigen. Zudem will das Unternehmen festgestellt haben, dass derartige Werbeformen von Nutzern besser angenommen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Zitat: "Allerdings verspricht das weltgrößte soziale Netzwerk, dass dies nicht zulasten des eigenen Datenvolumens geht. Denn die Werbefilmchen sollen bereits vorab heruntergeladen werden, wenn sich das Gerät in einem WLAN befindet"

Also wird dann einfach der Speicher mit Werbung voll gestopft???? Was ist wenn die Person zu hause LTE hat, weil es nichts anderes gibt, dann geht es auch zu lasten des Traffik und des Speichers ......

Naja egal, bin eh kein Facebook Nutzer, uns so macht es noch mehr Spaß keiner zu sein ;).
#2
Registriert seit: 10.12.2013

Obergefreiter
Beiträge: 79
hm...ich werde mir das mal anschauen und mich eventuell dann abmelden. Spiele eh schon die ganze Zeit mit dem Gedanken mich dort abzumelden :asthanos:
#3
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1720
Immer schön tief bücken für Zuckerberg.
#4
Registriert seit: 12.09.2005
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 235
wird wohl doch bald mal Zeit mein phone zu rooten, damit ich adblock installieren kann :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]