> > > > Firefox wird Multi-Prozess-Architektur bekommen

Firefox wird Multi-Prozess-Architektur bekommen

Veröffentlicht am: von

 

Firefox-2013-LogoDer Open-Source-Browser Firefox aus dem Hause Mozilla wird wohl in Zukunft eine Multi-Prozess-Architektur spendiert bekommen. Bei dieser wird jeder einzelne Tab des Browsers in einen separaten Prozess ausgelagert. So soll es verhindert werden, dass beim Absturz eines einzelnen Tabs, der gesamte Browser mitgerissen wird. Auch umgeht man so, den Browser als 64-Bit-Version bereitzustellen, da so jeder einzelne Tab bis zu 4 Gigabyte Arbeitsspeicher nutzen kann. Auch wird so die Performance der UI des Browser nicht von den Inhalten der Website beeinflusst. Wenn beispielsweise JavaScript-Code einer Seite nicht gut läuft, hat dies keine Auswirkungen auf den Browser selbst. Aktuell lagert Mozilla bei ihrem Browser nur den Flash-Player in einem eigenen Prozess aus. Laut Mozilla soll der Speicher-Overhead durch diesen Ansatz nur um ca. 10 MB zur aktuellen Version steigen.

Eine ähnliche Herangehensweise bietet Google in seinem Chrome-Browser sowie Microsoft mit dem Internet Explorer. Die Multi-Prozess-Architektur kann in der aktuellen Nightly-Version ausprobiert werden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2319
Welchen Vorteil hätten denn 64 Bit für einen Browser?

Nachteile überwiegen hier bei weitem, denn eine 32 Bit Version müsste man so oder so bereitstellen. So ist es mMn. nicht schlecht gelöst, jetzt muss das ganze nurnoch funktionieren.
#4
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4775
Zumindest auf Windows hat eine zusätzliche 64bit Version mehr Nachteile.

Sollen sie tun, das ist die richtige Wahl.
#5
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2420
Wer den Firefox unbedingt als 64bit-Variante haben will, nimmt den Waterfox:
Waterfox - The fastest 64-bit variant of Firefox on the web
#6
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 389
Wäre gut wenn das so funktioniert. Mir geht es schon lange aufn Senkel wenn irgendwelche Seiten gefühlte 1000 Elemente und Scripte nachlanden und dann immer wieder irgendeines davon Seite und Browser in den Staumodus versetzt.

Dazu muss ich gleich mal hardwareluxx.de loben! Hier geht es immer schön flüssig.
GUT GEMACHT!
#7
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 821
Zitat passat3233;21536157
Wer den Firefox unbedingt als 64bit-Variante haben will, nimmt den Waterfox:
Waterfox - The fastest 64-bit variant of Firefox on the web


Oder gleich beim original bleiben :rolleyes:
https://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-trunk/

Dieses ewige gejammer es würde keine X64 Version für Windows geben kann ich schon fast nicht mehr lesen. Schon mindestens seit Version 4 gibts fertige native X64 Win Versionen auf den Mozilla FTPs. Einzige Einschränkung nur englisch und man muss mit lokalisierten Sprachpaketen arbeiten.


Multiprozess-Unterstützung schon und gut aber dank dem Mozilla Betriebsunfall der sich "Australis" nennt bleibt die Update Funktion meiner Nighlys trotzdem aus :asthanos:
#8
Registriert seit: 03.12.2012

Matrose
Beiträge: 9
Nutze jetzt Chrome nachdem Opera unbrauchbar geworden ist, nicht mal Lesezeichen gibt es bei Opera. 10 Jahre war ich zufrieden mit Opera.
#9
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3696
Setzen 6. Chrome sowie Opera haben 0,), nix mit dem FF zu tun.
#10
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 483
Zitat SlotkuehlerXXL;21536666
[...] Schon mindestens seit Version 4 gibts fertige native X64 Win Versionen auf den Mozilla FTPs. [...]


Keine Ahnung was ein Firefox im Nightly-Stadium mit "fertig" zu tun haben soll.
#11
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1698
Zitat phisCON;21536922
Keine Ahnung was ein Firefox im Nightly-Stadium mit "fertig" zu tun haben soll.


du musst sie nicht selber compilieren.
#12
Registriert seit: 14.09.2006
Raubling
Kapitänleutnant
Beiträge: 1908
Das ist zwar jetzt OffTopic, aber was sich die Entwickler manchmal denken ist mir ein Rätsel.
Der Firefox wird in meinen Augen immer schlechter, Stabilitätsprobleme hatte ich fast nie und auch die Performance machte mir nie Sorgen. Ich bin seit Anfang an dabei, und lernte es schätzen, daß es nützliche Plugins gab, die den FF in einer super Weise verbessern und die Bedienung erleichtern. Seit der Zyklus-Verkürzung erlebe ich bei jedem Update eine Zitterpartie, was jetzt wieder nicht gehen wird. Aktuell nervt mich zum Beispiel die Umstellung der Download - Anzeige. Die AIO-Sidebar kommt damit nicht mehr klar, eine vernünftige Übersicht der schon getätigten Downloads ist umständlicher geworden. Ich bin sowas von genervt, daß ich schon ernsthaft überlege, mich von FF zu trennen. Einen Browser schneller zu stabiler zu machen ist ja ok. Aber dann muß ich als Programmierer mal irgendwann einen Strich ziehen, wenn ich der Meinung bin, daß die Plugins mir die Performance in den Keller ziehen und diese Plugin-Schnittstelle ganz schließen und im Umkehrschluß, Funktionen die diese Plugins bereitstellen und meinem Browser fehlen, mit Genehmigung der Plugin-Programmierer fest einbauen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]

RTL schickt kostenlose Streaming-Plattform Watchbox ins Rennen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHBOX_LOGO

RTL hat sich von seiner Marke Clipfish verabschiedet. Stattdessen schickt die Mediengruppe nun Watchbox ins Rennen. Dabei handelt es sich aber durchaus um mehr als ein umgetauftes Clipfish, denn im Zuge der Einführung der neuen Marke folgt auch eine strategische Neuausrichtung. Während... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]