> > > > Mehr Besucher: Yahoo überholt Google in den USA

Mehr Besucher: Yahoo überholt Google in den USA

Veröffentlicht am: von

yahoo-neuÜber diesen Erfolg dürfte sich Yahoo-Chefin Marissa Mayer nur knapp ein Jahr nach ihrem Amtsantritt mit Sicherheit freuen: Zum ersten Mal seit zwei Jahren konnte das Suchmaschinen-Portal in den USA wieder mehr Besucher verzeichnen als Erzrivale Google. Das geht jetzt aus den jüngsten Zahlen der Analysten von comScore hervor. Demnach konnte Yahoo im Juli 2013 196,564 Millionen Besucher auf seinen Seiten zählen. Im gleichen Zeitraum kam Google auf nur 192,251 Millionen Nutzer. Damit führt Yahoo erstmals seit Mai 2011 das Top-50-Ranking der meistbesuchten Internet-Seiten den USA wieder an. Der Platz des Suchmaschinengiganten Google, der als absoluter Branchenprimus gilt, ist wohl nicht ganz so unangefochten wie vielerorts vermutet. Auf Platz Drei und den weiteren Rängen folgten Microsoft, Facebook und AOL.

Die Blog-Plattform Tumblr, die Yahoo erst kürzlich übernommen hatte, wurde von comScore noch separat ausgewiesen und landete mit 38,367 Millionen Besuchern auf Platz 28. Würden die Zahlen mit denen von Yahoo in den nächsten Erhebungen zusammenfließen, könnte Yahoo vielleicht noch öfters die Liste der meist besuchten Webseiten in den USA anführen. Da die beiden Kontrahenten schon in den letzten Monaten dicht aufeinander lagen, soll es sich bei den jüngsten Zahlen um normale Schwankungen handeln. ComScore misst den Internetverkehr und veröffentlicht auch Zahlen zur Verbreitung von Smartphones und Tablets.

Wirft man allerdings einen Blick auf die Marktanteile unter den Suchmaschinen in den USA, stellt man fest, dass Google sehr wohl noch die meist benutzte Suchmaschine für die amerikanischen Internet-Nutzer ist. Mit einem Marktanteil von 67 Prozent konnte Google im Vergleich zum Vormonat sogar noch 0,3 Prozentpunkte zulegen. Yahoo musste hier einen leichten Rückgang von 0,1 Prozentpunkten auf einen Marktanteil von 11,3 Prozent hinnehmen – hinter Microsoft, die es mit Bing auf immerhin 17,9 Prozent bringen. Auf den letzten Rängen reihen sich das Ask Network mit 2,7 und AOL mit 1,3 Prozent ein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 26.01.2013

Obergefreiter
Beiträge: 88
Offensichtlich will Google nicht so wie die NSA oder die Geheimdienste wollen , schließlich findet man bei Google einfach das meiste und auch das was man genau möchte, wobei bei yahoo genau das erscheint was die Amerikanische Regierung möchte...
Gibt man z.b NSA spionage bei beiden ein ... findet man bei google weniger gekaufte medien !
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Ja ne, is klar... :rolleyes:
#3
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 677
wenn ich schon lese..."Anal ysten" berichten...da kommts mir schon hoch...^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]