> > > > YouTube-App für iOS nun mit AirPlay-, iPhone-5- und iPad-Support

YouTube-App für iOS nun mit AirPlay-, iPhone-5- und iPad-Support

Veröffentlicht am: von

youtubeMit iOS 6 hat Apple auf die Integration von YouTube als Bestandteil des Betriebssystems verzichtet. Neben dem Fehlen von Google Maps dürfte dies vielen Nutzern des Videodienstes von Google ebenfalls böse aufgestoßen haben. Anders als beim Kartendienst hatte Google aber recht schnell eine eigene App im App Store, deren Funktionsumfang aber sehr eingeschränkt war. Nun ist ein Update erschienen, welches die App zur mehr als einer aufbereiteten Webview macht.

YouTube-App auf dem iPad

So unterstützt die YouTube-App nun auch das größere Displays des iPhone 5. Ebenfalls hinzugekommen ist der Support für das 9,7" iPad und 7,9" iPad mini, für erstgenanntes sowohl mit als auch ohne Retina-Display. Wer seine Videos via AirPlay an den AppleTV oder andere kompatible Geräte streamen möchte, kann dies nun auch aus der App heraus tun. Leider schränkt Google bei Verwendung des Mobilfunknetzes den Zugriff auf die höheren Qualitätsstufen ein und liefert nur ein SD-Video aus. Hier sollte man dem Nutzer die Wahl lassen, wie schnell er sein Datenvolumen aufbrauchen möchte. Eine dynamische Anpassung der Qualitätsstufe bei schlechter Netzversorgung wäre sicherlich ebenfalls problemlos möglich.

YouTube-App auf dem iPhone mit AirPlay

Die YouTube-App für iOS steht in der aktuellen Fassung ab sofort im iTunes Store kostenlos zum Download bereit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8277
Absolut peinlich, wie lange das gedauert hat...
#2
Registriert seit: 11.01.2007
Wuppertal
Leutnant zur See
Beiträge: 1203
Peinlich ist das nicht, sicherlich kann man früher eine solche App auf den Markt werfen. Jedoch sind diese dann aufgrund mangelnder Laufstabilität im Schussfeuer der Kritik... Wenn du es besser kannst und alle Qualitätsmanagementprozesse in schnellerer Geschwindigkeit abspulen kannst und auf das selbe Ergebnis kommst, hast du sicherlich schnell einen gut bezahlten Job! L0rd_Helmchen
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4519
Das war nur peinlich, Support für das 5er ist gerade so ok in der Zeit im vgl mit anderen Appanbietern, aber iPad Unterstützung? Absolut lächerlich, da gibt es keine Diskussion.

Vorallem weil die Webversion auch nicht gerade der Brüller ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

1&1 Versatel bietet Glasfaser-Anschlüsse mit 1 Gbit/s an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/1UND1

1&1 Versatel wird ab sofort schnelle Glasfaser-Anschlüsse anbieten. Wie der Internetanbieter mitteilt, können Firmenkunden Glasfaser-Anschlüsse mit 1 GBit/s buchen. Der Preis für 1&1 Glasfaser Business 1.000 wird dabei im ersten Jahr 199 Euro kosten und soll sich danach auf 499 Euro... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]