> > > > Google I/O 2012: Chrome für Android nun final

Google I/O 2012: Chrome für Android nun final

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google-io2012Auf der heute gestarteten Google I/O 2012 wurde auch die finale Version von Chrome für Android veröffentlicht. Damit will Google die Vorteile seiner Browser-Entwicklung auch auf die Smartphones und Tablets bringen. Mit an Board ist auch die Synchronisation der Tabs vom Desktop auf das mobile Gerät und Live-Search. Die Version 18.0.1025123 kann auf allen Geräten ab Android 4.0 installiert werden. Neben zahlreichen Verbesserungen des User-Interface will Google auch die Performance deutlich gesteigert haben.

Die finale Version von Chrome für Android steht ab sofort im Play Store zum Download bereit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar155296_1.gif
Registriert seit: 14.05.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2601
Ja also die fehlende Flash Unterstützung nervt genauso hart wie der fehlende SD slot im Nexus 7
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat paul1508;19086870
Für was braucht man Flash im Browser?



Natürlich um Southpark zu gucken...


Jetzt aber -->
#8
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
html5 usw :)
#9
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 925
Zitat paul1508;19086870
Für was braucht man Flash im Browser?

Für Formel 1 Livestream zum Beispiel... Hands On Videos ect.pp.
#10
customavatars/avatar65624_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007

Admiral of the Fail Fleet
Beiträge: 1108
Zitat palme|kex`;19087447
html5 usw :)


Ja html5 schön und gut. Nur benutzt das niemand. Ergo Nutzer braucht flash.
#11
customavatars/avatar99342_1.gif
Registriert seit: 24.09.2008

Bootsmann
Beiträge: 702
Der Browser ist wirklich der beste, aber ohne Flash wie schon erwähnt. Das ist schon ziemlich bescheiden... Übrigens, mal nach ICS Browser+ im Store suchen, der kann Flash und ist ein modifizierter Stock Browser.
#12
customavatars/avatar3070_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
...bei Freiburg
Admiral
Beiträge: 12616
Hab Chrome immer wieder getestet, auch die Final. Aber die ist weder so Stabil/schnell wie Dolphin HD, noch annähernd komfortabel....(Von LInks herausziehbare Lesezeichen)
#13
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5021
Dieses ewige Genörgel wegen Flash, ich hatte es noch nie auf meinen Handys/Tablets und selbst auf dem PC habe ich nen Flashblocker mit kaum Ausnahmen und ich habe es noch nie vermisst.
#14
customavatars/avatar65624_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007

Admiral of the Fail Fleet
Beiträge: 1108
Zitat -INU-;19089897
Dieses ewige Genörgel wegen Flash, ich hatte es noch nie auf meinen Handys/Tablets und selbst auf dem PC habe ich nen Flashblocker mit kaum Ausnahmen und ich habe es noch nie vermisst.


Denke damit gehörst du wohl zu einer minderheit. Sagt ja keiner das jeder Flash haben will. Aber wie man sieht will die Mehrheit wohl doch nicht drauf verzichten.
#15
Registriert seit: 30.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1054
Verständlich, das da kein Flash mehr drin ist, schliesslich stellt Adobe ja selber die Entwicklung des mobilen Flash Players ein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]