> > > > Neues 3D-Feature für Google Maps

Neues 3D-Feature für Google Maps

Veröffentlicht am: von

google100Am gestrigen Tage hielt Google sein Event zu Google-Maps unter dem Motto "The next dimension of Google Maps" ab. Die Präsentation setzte sich zu großen Teilen aus bekannten Entwicklungen rund um Google Maps, Earth und Street View zusammen. In zwei Punkten aber machte Google seine zukünftigen Entwicklungsfelder in diesem Bereich deutlich. Zum einen kündigte man an, für jede mobile Plattform auch eine entsprechende App anbieten zu wollen. Für Android ist der Support offensichtlich, im Windows Market Place sind Google Maps und Google Earth derzeit noch nicht zu finden. Apple verwendet derzeit das Kartenmaterial von Google in der "Karten"-App. Diese Ankündigung bzw. deren Zeitpunkt dürfte auch mit der WWDC in der kommenden Woche in Zusammenhang stehen. Apple soll dort Gerüchten zufolge iOS 6 vorstellen, dass einen eigenen Kartendienst enthalten soll.

Dieser neue Kartendienst von Apple soll auch einen 3D-Modus enthalten. Google hat nun ein eigenes Feature für die Darstellung von 3D-Gebäuden in Google Earth angekündigt. Schematisch werden einige Gebäude bereits heute in den Karten in 3D dargestellt. Für das neue Feature hat Google eigene Flugzeuge genutzt, die Fotos der Städte aus vier verschiedenen Richtungen gemacht haben. Die Fotos wurden dabei in einem Winkel von 45° zur Horizontalen gemacht. Mit Hilfe eines speziellen Algorithmus wird dann ein 3D-Modell erstellt. Der Algorithmus orientiert sich an verschiedenfarbigen Flächen und den Schatten der Gebäude. Der Prozess soll völlig automatisiert ablaufen.

Mit den neuen Karten hofft Google später dann auch nicht nur eine 2D-Navigation und Orientierung möglich zu machen, sondern dies auch in horizontaler Richtung anbieten zu können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Viel viel interessanter finde ich die Ankündigung einer echten Offline-Funktion (siehe CB-News heute morgen).

Bis jetzt konnte man ja nur ein paar Bereiche manuell Offline speichern.
Wenn sich das ändert und man ganze Länder oder zumindest die Daten und den Umkreis einer bestimmte Route speichern könnte wäre das mal eine gute Nachricht, weil Datenstreaming im Ausland ist nicht so wirklich empfehlenswert.

Dann wäre Google Maps endlich mal eine ernsthafte altervative zu einem Navi.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]

Internetgeschwindigkeiten in Deutschland sind im internationalen Vergleich...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHLAND_FLAGGE

Deutschland mag zu den führenden Industrienationen der Welt gehören, das ändert aber nichts daran, dass wir hierzulande bei der durchschnittlichen Internetgeschwindigkeit eher rückständig unterwegs sind. Laut der aktuellen Ausgabe des State of the Internet Reports betrug die durchschnittliche... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]