> > > > Emailgewohnheiten mit Gmail Meter analysieren

Emailgewohnheiten mit Gmail Meter analysieren

Veröffentlicht am: von

google100Wer täglich mehrere Dutzend Emails bekommt und schreibt, sucht wahrscheinlich nach effizienteren Wegen, um der Emailflut Herr zu werden. Googlemail-Benutzer können nun aufatmen und sich vielfältige Statistiken über ihre Emailnutzung anzeigen lassen.

Das Tool wurde von Romain Vialard entwickelt und vor kurzem im Gmail Blog vorgestellt. Es wird an jedem Ersten des Monats ausgeführt und generiert eine Email mit verschiedenen Statistiken zum eigenem Emailverhalten. Dazu gehören Übersichten zum täglichen Email-Verkehr, wann Emails ankommen und gesendet werden, wie das Verhältnis von empfangenen und versendeten Emails ist, wie viel Zeit durchschnittlich vergeht, bis eine Antwort geschrieben wird, wie lang die Emails sind und so weiter und so fort. Alles in allem ist es ein nützliches Tool, um den eigenen Emailverkehr zu optimieren.

Anleitung zum Erstellen der monatlichen Emailstatistiken (englisch)

Um an die monatliche Übersicht zu gelangen, muss eine neue Tabelle unter Google Docs angelegt werden. Unter dem Menüpunkt “Tools” befindet sich die “Script Gallery”, dort nach “Gmail Meter” suchen und das Script installieren – der Vorgang kann ein wenig dauern. Danach erscheint ein neuer Menüpunkt unter Google Docs unter dem die Emailstatistiken angefordert werden können: Es gibt die Möglichkeit, einen Standardreport anzufordern, oder selbst einen Report zusammenzustellen. Nun durchsucht das Script das eigene Emailkonto und erstellt einen Report, was je nach Größe ein wenig dauern kann.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
Warum wird hier eigentlich per *-Ersetzung zensiert?
#2
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18210
Weil ein *piep* Sound sich schlecht anzeigen läßt.
#3
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 11834
:lol:

Welches Wort wird hier überhaupt zensiert?
#4
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 775
Beispielsweise wird zensiert.
#5
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18210
Genau, die Überschrift lautet.

"Emailgewohnheiten mit Betru g Meter analysieren" :rolleyes:
#6
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13224
google hat doch jetzt die Rechte, vielleicht kann man das mal entfernen.
#7
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1660
ich frag mich eh wieso hier zensiert wird total sinnlos
Вetrug Gmaіl
greifen super diese wortfilter^^
#8
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 11834
Zitat Novastar;18778017
Beispielsweise wird zensiert.


Ich habe nicht nach eine Beispiel gefragt :rolleyes:
#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
#10
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 11834
Nach einem Wort! :rolleyes:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

1&1 Versatel bietet Glasfaser-Anschlüsse mit 1 Gbit/s an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/1UND1

1&1 Versatel wird ab sofort schnelle Glasfaser-Anschlüsse anbieten. Wie der Internetanbieter mitteilt, können Firmenkunden Glasfaser-Anschlüsse mit 1 GBit/s buchen. Der Preis für 1&1 Glasfaser Business 1.000 wird dabei im ersten Jahr 199 Euro kosten und soll sich danach auf 499 Euro... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]