> > > > Google sichert sich "Gmail"-Markenrechte

Google sichert sich "Gmail"-Markenrechte

Veröffentlicht am: von

google100Dass Google mittlerweile weitaus mehr als eine Suchmaschine ist, zeigt sich in den zahlreichen Diensten des US-Internetkonzerns. So führt das Unternehmen unter anderem auch einen E-Mail-Dienst im Portfolio, welcher in den USA und anderen Ländern als „GMail" bekannt ist. Als Google den Dienst unter der gleichen Bezeichnung im April 2004 nach Deutschland brachte, folgte schon bald eine Klage des gebürtigen Itzehoers Daniel Giersch. So führt der Jungunternehmer einen Postservice mit dem Namen „G-mail... und die Post geht ab", welchen sich Giersch bereits im Jahre 2000 schützen lies. Dass Google mit seinem ähnlich benannten GMail-Dienst gegen die Namensrechte verstieß, entschied kurze Zeit später das Landesgericht in Hamburg.

Wie nun bekannt wird, haben sich beide Parteien nach fast acht Jahren Rechtsstreit geeinigt. So geht aus Unterlagen des Deutschen Patent- und Markenamts hervor, dass die Markenrechte offiziell an Google übertragen wurden. Des Weiteren gab auch Googles Pressesprecher Stefan Keuchel gegenüber Googlewatchblog ein Statement ab, in welchem er bestätigt, dass die Rechtsstreitigkeiten nun offiziell beendet seien. Unklar ist jedoch, welche Vereinbarungen Google mit dem Unternehmer Daniel Giersch getroffen hat.

Ungewiss ist bislang auch, ob Google die Bezeichnung seines deutschen E-Mail-Dienstes tatsächlich in „GMail" abändern wird. So ist der Dienst nun schon seit Jahren unter dem Namen „Google Mail" bekannt, sodass eine Umbenennung nun Verwirrung unter den Kunden stiften könnte.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar22967_1.gif
Registriert seit: 17.05.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Schaltet ihr dann auch den Filter hier im Forum ab?
#2
Registriert seit: 15.12.2008
Spessart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 394
Wie läuft das jetzt immo überhaupt mit Googlemail? Wenn ich Mails aus OL mit @gmail.com an mich sende, dann kommen sie an. Wenn jemand anderes Mails an mich mit @gmail.com sendet, dann kommen sie nicht an.
Was ist nun verbindlich gültig?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TWITCH

    Der CEO von Twitch, Emmett Shear, äußerte sich jetzt zur EU-Urheberrechtsreform: "The legislation was drafted, in my opinion, quite poorly. It’s totally unclear what we have to do to comply or not." Ab dem Jahr 2021 sollen Content-Service-Provider für Inhalte, die durch die eigenen User auf... [mehr]

  • Super-Vectoring der Telekom mit 250 MBit/s soll 55 Euro im Monat kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom wird angeblich ab dem 1. Juni die Vermarktung von Super-Vectoring-Anschlüssen starten. Hierfür soll zum Start der neue Tarif MagentaZuhause XL für Kunden zur Verfügung stehen. Die Kosten für den neuen Tarif sollen sich auf 55 Euro monatlich belaufen. Dafür bekommt der... [mehr]

  • Deutsche Telekom: Neuer Hybrid-Router erscheint in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom soll noch in diesem Jahr einen neuen Router in ihr Sortiment aufnehmen. Der bisherige Speedport Hybrid soll durch ein aktuelleres Modell mit neuer Technik ersetzt werden. Denn vier Jahre nach dem Start entspricht der Speedport Hybrid nicht mehr dem aktuellen Stand der... [mehr]

  • Netflix testet neue und teurere Preismodelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix testet wieder einmal mehr neue Preismodelle und versucht dabei die Schmerzgrenze neuer und potentieller Kunden auszuloten, denn je nach Abonnement ziehen die Preise ordentlich an. Bislang bezahlte man für den Video-Streaming-Dienst in den drei Preisstufen 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Die... [mehr]

  • Unitymedia erhöht kostenfrei die Geschwindigkeit auf 30 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITYMEDIA

    Unitymedia wird seine Kabelanschlüsse zukünftig etwas schneller machen. Die Geschwindigkeitserhöhung betrifft allerdings lediglich Bestandskunden mit einem alten Vertrag, die noch eine geringe Geschwindigkeit gebucht haben. Wie der Kabelnetzbetreiber bekanntgibt, wird die minimale... [mehr]