> > > > Gerücht: Google-Drive kommt mit 5 Gigabyte kostenlosem Speicher

Gerücht: Google-Drive kommt mit 5 Gigabyte kostenlosem Speicher

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google100Der Trend in Richtung Cloud-Computing ist unverkennbar. Mit einem eigenen Cloud-Dienst möchte sich nun angeblich auch der Internet-Gigant Google neben Dropbox, Apple und Microsoft einen Platz auf diesem Markt sichern. Ist bislang nur wenig über die sogenannte „Google Drive" bekannt, tauchen heute Gerüchte rund um die kostenlose Standard-Speicherkapazität des Dienstes auf.

Einem Bericht der Website Talkandroid zufolge soll Google seinen Kunden ein Speichervolumen von 5 Gigabyte kostenlos zur Verfügung stellen. Erfahren habe man dies aus angeblich gut informierten Quellen, welche unter anderem auch einen Screenshot vorlegen konnten. Ähnlich wie bei den Konkurrenzprodukten Dropbox, iCloud und SkyDrive soll Google auch Upgrades für die Speicherkapazität anbieten. Welche Kapazitäten die Kunden dann zu welchen Preisen erwerben können, ist bislang noch nicht bekannt. Google selbst hat sich zum Thema Cloud-Drive noch nicht geäußert.

Google Drive_5GBAngeblicher Screenshot von Google-Drive

Ein weiteres Geheimnis ist demnach auch, wann der Dienst offiziell ans Netz geht. Laut Gerüchteküche soll der Start von Google-Drive für die Woche ab dem 16. April geplant sein.

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 30.03.2012

Matrose
Beiträge: 8
Schön und gut, Konkurrenz fördert Innovation.
Allerdings ist es so noch weniger nachzuvollziehen, warum Google es immer noch nicht geschafft hat, die Auflösung der Kontaktbilder bei Gmail bzw. der synchronisierten Handys auf ein dem Stand der Technik angemessenes Maß zu bringen.
#2
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2243
Wie siehts mit den AGB aus?
Dürfen auf den Servern vorhandene Daten benutzt werden um ein Profil zu erstellen?
Oder wird elegant darauf verwiesen, dass staatliche Stellen darauf zugreifen dürfen? Natürlich(!) nur, wenn dringender Tatverdacht besteht... -.-
#3
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 404
Werde wohl bei Skydrive bleiben...
#4
Registriert seit: 14.12.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3420
Zitat Marule;18667700
Werde wohl bei Skydrive bleiben...

:wayne:
#5
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1486
Zitat Kommando;18667226
Wie siehts mit den AGB aus?
Dürfen auf den Servern vorhandene Daten benutzt werden um ein Profil zu erstellen?
Oder wird elegant darauf verwiesen, dass staatliche Stellen darauf zugreifen dürfen? Natürlich(!) nur, wenn dringender Tatverdacht besteht... -.-


Wenn du etwas strafbares planst, ist es natürlich auch SEHR SINNVOLL sowas in einer Cloud zu speichern! :vrizz:
Wen interessierts, welche mp3s du da drauf liegen hast...?

Aber hauptsache erstmal den Paranoiamodus anschmeissen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]