> > > > Google+: Blog-Kommentarsystem und Vanity URLs

Google+: Blog-Kommentarsystem und Vanity URLs

Veröffentlicht am: von

google-plusSchon seit längerem bemüht sich Google darum, sein soziales Netzwerk Google+ zu mehr Nutzern und höherer Aktivität zu verhelfen. Nachdem Mountain View Ende letzten Jahres bekannt gab bereits 90 Millionen Menschen würden Google+ nutzen, tauchten vor einigen Monaten Zahlen auf, die belegten, dass das Netzwerk zwar viele Nutzer habe, dieses jedoch kaum Aktivität zeigen. Ein durchschnittlicher Google+-User verbringt demnach nur in etwa drei Minuten pro Monat auf der Seite. 

Als Reaktion auf die schwache Aktivität, führte Google Search, plus Your World ein. Die neue Funktion liefert zu gesuchten Schlagworten auch Einträge von Google+ und personalisiert die Suchergebnisse weiter als es die personalisierte Suche, die seit 2009 eingesetzt und weltweit verfügbar ist. Search, plus Your World nutzt außerdem Bestandteile der Google Social Search, die spezifisch nach Statusmeldungen oder Kommentaren in sozialen Netzwerken, vor allem Facebook, sucht.

Wie The Next Web berichtet, steht Google nun kurz davor ein Kommentarsystem auf Basis von Google+ für Blogs einzuführen. Facebook bietet seit längerer Zeit ein ähnliches Konzept, mit dem ein Seitenbetreiber oder Blogger die passende Funktion in seiner Seite einbinden kann. Dort können Nutzer, die per Facebook eingeloggt sind, dann Kommentare zum Blog hinterlassen. In vielen Blogs kommt diese Funktion offenbar derart gut an, dass Google diese als gute Erweiterung für Google+ ansieht.

Nach Search, plus Your World folgt nun also der nächste Schritt in der Vernetzung von Google+ in das Ökosystem des Suchgigantens. Außerdem versucht Mountain View so mehr Nutzer dazu zu bringen, sich einen Google-Account anzulegen. Außerdem wird berichtet, dass der Konzern an sogenannten Vanity URLs für Google+ arbeitet. Vanity URLs sind kurze, personalisierte Webadressen für soziale Netzwerke, mit denen der gewünschte Ort schnell erreicht werden kann. So führt www.facebook.com/hardwareluxx sofort zu unserer Facebook-Seite. Ein solches Feature ist für Google+ längst überfällig und ist der nächste Schritt die Plattform auch für Unternehmen attraktiver zu gestalten.

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 31.12.2011

Banned
Beiträge: 982
"So führt Hardwareluxx | Facebook sofort zu unserer Facebook-Seite."
Bei mir nicht! ;) Bei mir läuft ghostery und facebook.com ist extra in der hosts geerdet und kurzgeschlossen. :)

Fratzenbuch und Co. kann mich mal...

(Und die Forensoftware von HWL ist höchst eigenartig. Im Thread steht 19:49, Winterzeit, und draußen steht 14:10.)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]