> > > > Gerücht: Microsoft bringt PC-Client für SkyDrive

Gerücht: Microsoft bringt PC-Client für SkyDrive

Veröffentlicht am: von

Microsoft

Cloud-Computing erfreut sich einer immer größer werdenden Nutzer-Gemeinde. Zuletzt zeigte dies der am 4. Oktober von Apple vorgestellte iCloud-Service, welcher mittlerweile auf zahlreichen iOS- und Mac-Geräten zum Einsatz kommt. Auch der in 2007 gegründete Webdienst Dropbox zählt mittlerweile mehrere Millionen Nutzer. Weniger präsent auf dem Markt der Cloud-Computing-Dienste ist Microsofts SkyDrive. Veröffentlichte der US-Software-Konzern vor kurzem eine eigene Windows-Phone- und iOS-App für den Online-Speicher, soll nun der brasilianischen Website „Gemind“ zufolge ein PC-Client folgen. So habe man auf der SkyDrive-Website einen Banner auffinden können, der für einen entsprechenden Client geworben hätte. Sollte sich die Gerüchteküche hier nicht auf dem Holzweg befinden, würde Microsofts neues Konzept stark an das von Apples iCloud bzw. des Dropbox-Dienstes anlehnen. Ein entsprechender PC-Client soll für Windows und Mac OS X erscheinen.

apple-icloud-logo

Eine weitere Änderung im SkyDrive-Handling soll die Aufstockung des Speicherplatzes darstellen. Standen den Usern bisher festgelegte 25 Gigabyte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung, soll  es künftig eine Funktion zum Erweitern des Speichervolumens geben. Zusätzlicher Speicherplatz soll dabei für eine verhältnismäßig geringe Gebühr vertrieben werden. 20 Gigabyte mehr Speichervolumen soll demnach mit gerade einmal zehn US-Dollar im Jahr zu Buche schlagen. 50 Gigabyte mehr Speicher sollen rund 25 US-Dollar kosten. Ganze 100 Gigabyte erhalten Kunden gegen eine Gebühr von rund 50 US-Dollar. 

planos-skydrive-600x455

Eine wesentliche Rolle soll SkyDrive später auch in Verbindung mit Microsofts kommendem Betriebssystem Windows 8 spielen. So könnte das Tablet- und Computer-Betriebssystem den Online-Dienst zum Abgleichen von Daten nutzen.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1177
Naja gibts ja mehr oder weniger schon mit Windows Live Mesh. Die müssten nur die Software ein bisschen anpassen dasauch die syncronisation in die andere Richtung klappt und es nicht auf einen kleinen Teil des Speichers begrenzt ist.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4934
Wichtig ist dennoch die Einheitlichkeit, und das macht Microsoft mit SkyDrive genau richtig, selbst für iOS gibt es eine tolle App den Speicher zu verwalten.
#3
customavatars/avatar1781_1.gif
Registriert seit: 26.04.2002
HH
Flottillenadmiral
Beiträge: 4146
Genau, beim office ist das gleich bei, wunderte mich das es soetwas noch nicht für Win7 selber gibt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

  • Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]

  • 250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]