> > > > CeBit: AVM setzt auf LTE und Personal-Cloud-Dienst

CeBit: AVM setzt auf LTE und Personal-Cloud-Dienst

Veröffentlicht am: von

avmPünktlich zur CeBit 2012 im März möchte der Berliner Kommunikationsspezialist AVM zwei neue FRITZ!Box-Modelle sowie einen neuen Cloud-Dienst vorstellen. Die beiden Modelle FRITZ!Box 6842 LTE und FRITZ!Box 6810 LTE sollen – wie der Name bereits vermuten lässt – qualitätsbewusste LTE-Funker ansprechen. Besonders intensiv richtete das Unternehmen während der Entwicklung den Fokus auf ein passendes Gesamtpaket. So kommen die zwei neusten AVM-Produkte mit einer auf die Nutzer-Gruppe individuell angepassten Anschlussvielfalt, welche die jeweiligen Anwendungsbereiche bestens erfüllen soll. Durch das integrierte Kategorie-3-LTE unterstützen beide LTE-FRITZ!Box-Modelle Frequenzbänder von 800MHz und 2,6GHz.

Richtet sich die FRITZ!Box 6842 LTE mit WLAN N, DECT, vier Ethernet-Anschlüssen und einem USB-Port sowie einer analogen Schnittstelle vor allem an den anspruchsvollen Heim-Anwender, stellt die kleinere FRITZ!Box 6810 das Gegenstück für Einsteiger dar. So erfüllt auch das kleine Modell mit DECT, WLAN N und einem LAN-Anschluss alle Anforderungen, welche für einen Betrieb in den eigenen vier Wänden abverlangt werden.

FRITZBOX CEBIT
Ein weiteres Highlight auf der CeBit 2012 soll der neue AVM-Dienst „MyFRITZ!“ darstellen. So soll der neue Cloud-Dienst im Zusammenspiel mit einem Router der FRITZ!Box-Familie einen ortsunabhängigen Zugriff auf persönliche Daten wie beispielsweise Dokumente, Bilder und Videos bieten. Abgelegt werden die entsprechenden Daten dafür einfach auf einem Speichermedium, welches mit der FRITZ!Box verbunden wird. Der „Personal Cloud Service“ erfolgt dabei durchweg verschlüsselt. Als Bestandteil des kommenden FRITZ!OS soll der MyFRITZ!-Dienst auch über Anrufe und Anrufbeantworter-Nachrichten informieren.

Alle jene, welche sich die neusten Produkte aus dem Hause AVM live auf der CeBit 2012 in Hannover anschauen möchten, finden den Hersteller in Halle 13, Stand C48.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7725
Würde mal gerne wissen ob die dieses Jahr eine neue FritzBOX mit dem neuen WLAN Standard bringen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]