> > > > Googles Art Project macht virtuellen Museumsbesuch möglich

Googles Art Project macht virtuellen Museumsbesuch möglich

Veröffentlicht am: von

googleMit Street View bietet Google mittlerweile einen umstrittenen Dienst auch für einige große deutsche Städte an. Damit ist ein virtueller Rundgang durch die entsprechenden Ortschaften möglich.

Ein jetzt neu online gegangener Dienst nutzt die Street View-Technologie in einer Indoor-Variante für virtuelle Museumsrundgänge. Art Project ermöglicht es somit, einige der bekanntesten Kunstmuseen der Welt in Augenschein zu nehmen, ohne auch nur einen Fuß vor die eigene Haustür setzen zu müssen. Über 1000 Bilder wurden separat abgelichtet, einige sogar in extrem hoher Auflösung.

Bisher nehmen folgende Kunstmuseen am Art Project teil:

  • Alte Nationalgalerie, Berlin - Germany
  • Freer Gallery of Art, Smithsonian, Washington DC - USA
  • The Frick Collection, NYC - USA
  • Gemäldegalerie, Berlin - Germany
  • The Metropolitan Museum of Art, NYC - USA
  • MoMA, The Museum of Modern Art, NYC - USA
  • Museo Reina Sofia, Madrid - Spain
  • Museo Thyssen - Bornemisza, Madrid - Spain
  • Museum Kampa, Prague - Czech Republic
  • National Gallery, London - UK
  • Palace of Versailles - France
  • Rijksmuseum, Amsterdam - The Netherlands
  • The State Hermitage Museum, St Petersburg - Russia
  • State Tretyakov Gallery, Moscow - Russia
  • Tate Britain, London - UK
  • Uffizi Gallery, Florence - Italy
  • Van Gogh Museum, Amsterdam - The Netherlands
Die einzelnen Museen haben selbständig entschieden, welche Räume, Gemälde und Informationen zugänglich gemacht werden. Weitere Museen sollen folgen.

Auf Youtube hat Google eine kurze Einführung in die Möglichkeiten von Art Project sowie ein "Behind the Scenes"-Special veröffentlicht:
 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Nicht schlecht Google! Hoffe auf eine app für mein Smartphone inklusive der WLAN Daten aller Museen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

RTL schickt kostenlose Streaming-Plattform Watchbox ins Rennen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHBOX_LOGO

RTL hat sich von seiner Marke Clipfish verabschiedet. Stattdessen schickt die Mediengruppe nun Watchbox ins Rennen. Dabei handelt es sich aber durchaus um mehr als ein umgetauftes Clipfish, denn im Zuge der Einführung der neuen Marke folgt auch eine strategische Neuausrichtung. Während... [mehr]