> > > > Apple veröffentlicht Safari 5.0.3

Apple veröffentlicht Safari 5.0.3

Veröffentlicht am: von

apple_logoApple hat soeben Safari in der Version 5.0.3 veröffentlicht. Laut der Beschreibung enthält das Update "unter anderem Verbesserungen bei der Bedienbarkeit, der Kompatibilität, der Stabilität, den Eingabehilfen und der Sicherheit." Safari 5.0.3 ist ab sofort für Mac OS X Snow Leopard, Leopard sowie in einer Windows-Version verfügbar. Für Nutzer von Mac OS X Tiger stellt Apple eine Version 4.0.3 von Safari bereit. Das Update ist wie immer über die Softwareaktualisierung oder aber als direkter Download erhältlich. Nach der Installation ist unter Mac OS X ein Neustart erforderlich. Folgende Änderungen und Verbesserungen nennt Apple:

  • Bessere Top-Hit-Ergebnisse im Adressfeld
  • Bessere Ergebnisse bei den Top-sites
  • Behebung eines Problems, bei dem über das Flash 10.1 Plug-In ausgelieferte Inhalte andere Inhalte auf der Website überlagern konnten
  • Zuverlässigere Pop-Up-Unterdrückung
  • Verbesserte Stabilität bei der Eingabe in Such- oder Textfeldern vonwww.netflix.com und www.facebook.com
  • Verbesserte Stabilität bei der Verwendung von JavaScript-lastigen Erweiterungen
  • Verbesserte Stabilität bei der Verwendung von VoiceOver mit Safari

Safari503

Natürlich sind auch wieder einige Sicherheitslücken gestopft worden. In einem Support-Dokument hat Apple die Änderungen zusammengefasst.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar6195_1.gif
Registriert seit: 15.06.2003
Münsterland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5630
Wann kriegt Apple es endlich in den Griff, dass ich Safari updaten kann, ohne das System komplett neustarten zu müssen. Das ist ja schlimmer als unter Windows.
#2
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3357
so mache ich immerhin mal einen neustart
#3
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1507
FF Komplettinstallation: ca. 13MB

Safari UPDATE: 40MB++ zzgl Neustart. Gehts noch?
#4
customavatars/avatar34023_1.gif
Registriert seit: 23.01.2006
Münster
Leutnant zur See
Beiträge: 1056
Manche Leute haben Sorgen... Bin froh über jedes Update und ein Neustart ist nun wirklich kein Drama.
Wenn FF kleiner ist, dann benutz doch den?! ;)
#5
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Zitat fast forward;15719529
so mache ich immerhin mal einen neustart


Jo.. Denk ich mir auch immer :D
#6
customavatars/avatar68485_1.gif
Registriert seit: 18.07.2007
hier! *wink*
Oberbootsmann
Beiträge: 960
Zitat Zikonov;15718117
Wann kriegt Apple es endlich in den Griff, dass ich Safari updaten kann, ohne das System komplett neustarten zu müssen. Das ist ja schlimmer als unter Windows.


Safari ist nun einmal tief im System verankert - und für jedes andere Systemupdate muss man ja auch ein Update machen.

Und unter Windows ist es genau so.

Wieso regt man sich eig. über solche Kleinigkeiten auf..?

@Sushimaster: Bei FF wird aber auch wirklich nur an den FF Dateien gearbeitet - bei Safari werden, da bin ich mir ziemlich sicher, auch einige entsprechende Teile von OS X selbst aktuallisiert (=> Systemverwurzelung).

Von daher -> ich freue mich ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TWITCH

    Der CEO von Twitch, Emmett Shear, äußerte sich jetzt zur EU-Urheberrechtsreform: "The legislation was drafted, in my opinion, quite poorly. It’s totally unclear what we have to do to comply or not." Ab dem Jahr 2021 sollen Content-Service-Provider für Inhalte, die durch die eigenen User auf... [mehr]

  • Super-Vectoring der Telekom mit 250 MBit/s soll 55 Euro im Monat kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom wird angeblich ab dem 1. Juni die Vermarktung von Super-Vectoring-Anschlüssen starten. Hierfür soll zum Start der neue Tarif MagentaZuhause XL für Kunden zur Verfügung stehen. Die Kosten für den neuen Tarif sollen sich auf 55 Euro monatlich belaufen. Dafür bekommt der... [mehr]

  • Netflix testet neue und teurere Preismodelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix testet wieder einmal mehr neue Preismodelle und versucht dabei die Schmerzgrenze neuer und potentieller Kunden auszuloten, denn je nach Abonnement ziehen die Preise ordentlich an. Bislang bezahlte man für den Video-Streaming-Dienst in den drei Preisstufen 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Die... [mehr]

  • Unitymedia erhöht kostenfrei die Geschwindigkeit auf 30 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITYMEDIA

    Unitymedia wird seine Kabelanschlüsse zukünftig etwas schneller machen. Die Geschwindigkeitserhöhung betrifft allerdings lediglich Bestandskunden mit einem alten Vertrag, die noch eine geringe Geschwindigkeit gebucht haben. Wie der Kabelnetzbetreiber bekanntgibt, wird die minimale... [mehr]

  • Account-Sharing bei Netflix und Co.: Synamedia sagt den Kampf an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNAMEDIA

    Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Spotify oder auch Apple Music haben ein Problem: Die Zugänge werden häufig geteilt und von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt, womit den Plattformen wertvolle Einnahmen entgehen. Einer Studie zufolge sollen schon heute 26 % der... [mehr]

  • Filehoster ZippyShare blockiert Nutzer aus Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZIPPYSHARE

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Filehoster ZippyShare offensichtlich Benutzer aus Deutschland zu blockieren. Besucher der Website bekommen anstelle der Website nur noch den HTTP-Statuscode 403 Forbidden angezeigt. Die Blockade scheint zudem direkt von ZippyShare zu stammen und nicht von einem... [mehr]