> > > > Google verschlüsselt ab sofort die Suchanfragen der Nutzer

Google verschlüsselt ab sofort die Suchanfragen der Nutzer

Veröffentlicht am: von

googleBisher war es so: Die Suchmaschine Google übersendete die Suchanfragen seiner Nutzer im Klartext. Damit konnten auch recht unerfahrene Hacker die Suchanfragen der Nutzer ganz einfach mitlesen. Doch ab sofort bietet Google seine SSL-Verschlüsselung der Suchanfragen an. Dies unterstützt aber vorerst nur die Suchmaschine mit der Domain www.google.com. Die neue Funktion ist vorerst als Beta gekennzeichnet und wird in anderen Ländern vielleicht in geraumer Zeit folgen. Dank der Verschlüsselung kann ein Hacker nur feststellen, dass Google um eine Suche gebeten wurde. Der Inhalt aber kann nicht gelesen werden. Die zusätzliche Verschlüsselung bringt natürlich eine deutlich größere Serverlast mit sich. Daher ist es im Moment noch fraglich, ob die Option in Zukunft von vornherein aktiviert sein wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ja klar Beta status.
#2
Registriert seit: 25.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 185
Wenigstens tun sie so als würden sie die Privatssphäre ihrer Kunden schützen wollen. Besides, irgendwie muss der Speicher, der nach dem Löschen der gescannten Netzwerke frei geworden ist, ja auch genutzt werden :>.
#3
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ja genau :fresse:

\"Wenn ich schon verarscht werde dann richtig, ohne dass ich es merke!!!! \"
Hätte Google das alles hier am Anfang schon so gemacht wären die nie so weit gekommen.
Langsam bekommen die Sehr viel Macht.
#4
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6394
Wow, das google JETZT auf die Idee kommt..

Irgendwan haben wir auch die ersten Motherboards und Grafikkarten von Google die uns RICHTIG belauschen.
#5
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13955
wie ist "recht unerfahren" definiert? :hmm:
#6
customavatars/avatar133632_1.gif
Registriert seit: 25.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
Hallo Woozy,

ich will Dich ja nicht aus dem Dornröschenschlaf wecken. Aber TCPA und folgende beeinflussen die Hardware seit 1999.
Hier nachzulesen:
http://www.lb.shuttle.de/apastron/noTCPAg.htm
weiter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Computing_Platform_Alliance
und:
http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Computing_Group.

Jetzt stell dir mal vor was alles noch möglich ist.

Guten Morgen Dornröschen
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Euch kann man auch nichts recht machen oder?
Google verschlüsselt die Suchen und deren Ergebnisse, damit DRITTE sie nicht sehen können. Sprich: Eure Daten landen nur noch bei google und nicht bei google und allerweltshackern. Was auch immer letztere damit machen, vllt. für Spambot-Netze interessant oder so, die Möglichkeiten sind da sicher vielfältig.
Ich kann diesen ganzen Google-hat-meine-Daten-die-sind-voll-böse-Wahn sowieso nicht verstehen.
Google mag die Daten zu kommerziellen Zwecken nutzen, aber das ist mir allemal lieber als dass Schäuble, Angie und Co. alles über mich wissen. Lieber bin ich gläserner Konsument als gläserner Bürger. Bei ELENA hat kein Hahn gekräht, aber wenn Google speichert, dass ihr nach Kochrezepten sucht macht ihr nen Aufstand als wäre eure Wohnung verwanzt und eure Dusche hätte ne Kamera...
#8
customavatars/avatar132697_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
Was bringts? Ist doch absolut egal ob sich der Hacker die Daten aus der Leitung zieht oder vom Google Server...
Aber die Suchanfrage wird länger dauern - also mal hoffen das es nicht standard wird.
#9
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4898
oohhh schlimm ein 24 Jähriger Wanne-be hacker weis nun das ich nach \"Schwimmteich\" gegoogelt habe.. warscheinlich bekomm ich jz monatlich werbung für Schwimmteiche... ungefähr so führt ihr euch hier auf...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Super-Vectoring der Telekom mit 250 MBit/s soll 55 Euro im Monat kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom wird angeblich ab dem 1. Juni die Vermarktung von Super-Vectoring-Anschlüssen starten. Hierfür soll zum Start der neue Tarif MagentaZuhause XL für Kunden zur Verfügung stehen. Die Kosten für den neuen Tarif sollen sich auf 55 Euro monatlich belaufen. Dafür bekommt der... [mehr]

  • Deutsche Telekom: Neuer Hybrid-Router erscheint in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom soll noch in diesem Jahr einen neuen Router in ihr Sortiment aufnehmen. Der bisherige Speedport Hybrid soll durch ein aktuelleres Modell mit neuer Technik ersetzt werden. Denn vier Jahre nach dem Start entspricht der Speedport Hybrid nicht mehr dem aktuellen Stand der... [mehr]

  • Deutsche Telekom verdoppelt Mobilfunk-Datenvolumen für MagentaEINS

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

    Bei der gewährten Menge des mobilen Datenvolumens hinkt Deutschland im Vergleich zu unseren Nachbarländern deutlich hinterher. Zwar bietet die Deutsche Telekom mit dem MagentaMobil XL einen Tarif ohne begrenztes Datenvolumen an, allerdings müssen die Interessenten für diesen... [mehr]

  • Netflix testet neue und teurere Preismodelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix testet wieder einmal mehr neue Preismodelle und versucht dabei die Schmerzgrenze neuer und potentieller Kunden auszuloten, denn je nach Abonnement ziehen die Preise ordentlich an. Bislang bezahlte man für den Video-Streaming-Dienst in den drei Preisstufen 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Die... [mehr]