> > > > Googles Aufzeichnung der WLAN-Nutzerdaten: Rechtliche Konsequenzen drohen

Googles Aufzeichnung der WLAN-Nutzerdaten: Rechtliche Konsequenzen drohen

Veröffentlicht am: von

googleVor kurzem berichteten wir darüber, dass Google mit seinen StreetView-Autos die Nutzerdaten der WLAN-Netzwerke aufgezeichnet hat. Kurz darauf gestand Google den Fehler ein. Schon gestern begann der Internetkonzern mit der Löschung der Daten, doch allerdings nur der Daten aus Irland. Grund dafür war ein Antrag der irländischen Datenschutzbehörde. Nach dem ungünstigen Zwischenfall muss Google nun mit rechtlichen Konsequenzen rechnen, erklärte ein Stuttgarter Rechtsanwalt gegenüber der Presseagentur dpa. Die Anzeige ist schon seit gestern unterwegs. Ein Jurist aus Alsfeld bei Aachen erstattete am gestrigen Montag in Hamburg Strafanzeige gegen Google. Laut Google war das Ausspähen jedoch keine Absicht. Beim Aufsetzen des Scanners scheint ein Fehler unterlaufen zu sein. Wann Google mit Konsequenzen zu rechnen hat und wie diese ausfallen werden, bleibt vorerst unbekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar73822_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1758
das mit der haustür ist ein guter vergleich :D
jedoch ist es da wieder so, das du selber schuld hast wenn was passiert weil du die tür ja aufgelassen hast.. also hinkt da ja eher das rechtsystem..
#7
Registriert seit: 18.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 288
Zitat mR.y0;14599277
Sehe ich auch so und außerdem finde ich den Verwendungszweck klasse... und wird ja schon länger gemacht.
Kann jeder mal testen -> http://html5demos.com/geo einmal mit Kabel und Wlan komplett aus , dann mal mit Wlan man wird sich wundern ;)


also ich hock hier in bayern , is das schlimm wenn mich Goggle mit W-Lan ina nähe von Honkong ortet?:hmm:
#8
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3057
Ich bin wenigstens noch in Deutschland ansässig, allerdings auch knappe 400km von mir entfernt... Mit dem Roothost Provider orten wäre google näher an meinem Wohnort
#9
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
bei mir ortet er das extrem genau, zeigt genau auf das gebäude in dem ich gerade sitze ;)
#10
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5599
Die Stadt stimmt, allerdings zeigt es bei mir auf einen Platz im Zentrum und ich wohne am nördlichen Stadtrand.
#11
Registriert seit: 02.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2952
Zitat Pater Beatus;14600845
also ich hock hier in bayern , is das schlimm wenn mich Goggle mit W-Lan ina nähe von Honkong ortet?:hmm:


dann hat dich eh schon irgn chinese gehacked xD
#12
Registriert seit: 11.12.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
\"Finding your location: not supported\" - weis einer was das bedeutet, bzw. warum das nicht geht?
#13
customavatars/avatar3061_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
Hessen
Admiral
Beiträge: 9108
ich sehe da kein problem, wen ich mitm firmen notebock kein g3 signal bekomme, fahr ich einfach paar wohnblocks an und gehe dan so ins netz. was daran falsch :D deshalb hab ich bei mir daheim kein wlan mehr zeit 4monaten... so gewisse nachbarn bei mir im umkreis, sind selbst ohne wep key ganz leicht ins netz gekommen. obs ein algemeines problem vom router hersteller ist weis ich nicht. aber mal so nebenbei, wen jemand sein auto mit offenen türen stehen läst und radios navis oder gar geld drin liegen, woll gemerkt bei offener tür, würdet ihr da noch lange überlegen ?
#14
Registriert seit: 18.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 288
Strafbar isses trotzdem
#15
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5599
Zitat Seadersn;14602713
dann hat dich eh schon irgn chinese gehacked xD


Oder irgendne Menschenrechtsorganisation, die dich für nen Chinesen hält. :S
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]