> > > > Facebook führt neue Sicherheitsfunktionen ein

Facebook führt neue Sicherheitsfunktionen ein

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newFacebook hat eine neue Sicherheitsfunktion eingefügt, die den Benutzer informiert, wenn sich ein unbekanntes Gerät anmeldet. Diese Funktion ist unter den Kontoeinstellungen zu finden und muss zur Zeit noch selbst vom Benutzer aktiviert werden. Unter den Einstellungen für Kontosicherheit kann die Benachrichtigungen für Anmeldungen von neuen Geräten eingeschaltet werden. Nach der Aktivierung fragt Facebook bei jeder Anmeldung nach einer Bezeichnung für das gerade verwendete Gerät. Optional wird die Möglichkeit geboten das die Informationen gespeichert werden, so dass bei jeder Anmeldung keine erneute Abfrage nötig ist. Jedoch speichert Facebook nicht den Computer oder das Handy selbst, sondern legt nur ein entsprechendes Cookie im verwendeten Internetbrowser ab. Sollten mehrere Browser an einem Rechner verwendet werden, so muss die Anmeldung für jeden Browser einzeln erfolgen.

Bei jeder Registrierung eines neuen Geräts erhält der Account-Inhaber eine E-Mail in der die Bezeichung des Gerätes und die Zeit des Hinzufügens enthalten sind. Zusätzliche Information wie eine IP-Adresse werden jedoch nicht abgespeichert. Bei unserem Test stellte sich heraus, dass das Facebook-App für das iPhone diese Abfrage umgeht. Ob dieses Sicherheitsfeature später auch für das iPhone gilt ist zur Zeit nicht bekannt.

Für die Zukunft ist eine Verschärfung dieses Sicherheitsfeatures geplant, welches bei verdächtigen Logins zusätzliche Information wie zum Beispiel das Geburtsdatum des Accounts abfragt.

{gallery}/galleries/news/mlein/Facebook_Sicherheitsfeature_2010{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 11.12.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
Aus meiner Sicht trotzdem nicht als ein Saftladen, kann nur jedem davon abraten sich dort anzumelden, der es nicht wirklich unbedingt braucht!
#2
Registriert seit: 04.07.2009

TaaHM-Holic
Diva
Beiträge: 3564
Ich find' Facebook auch nicht gerade prickelnd...
#3
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Abgesehen davon das dieses Netzwerk zu den unsichersten überhaupt gehört, ist es zudem, in meinen Augen, auch ziemlich schlecht, füttert einen mit unötigen und teilweise geschmacklosen Apps die von anderen Benutzern angelegt werden können!

Habe mich nach 3 Tagen wieder abgemeldet, absolut überflüssig. Und ich verstehe auch keine Menschen die AGBs zustimmen, nach denen alle Infos die sie in das Netzwerk eintragen, sowie Bilder automatisch Facebook gehören?!?!?!

Wem es Spaß macht ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]