> > > > Opera 10.50 für Windows fertiggestellt

Opera 10.50 für Windows fertiggestellt

Veröffentlicht am: von

operaOpera hatte noch vor wenigen Tagen mehrere Release-Kandidaten vorgestellt und veröffentlicht heute die finale Version 10.50. Allerdings ist die neue Version vorerst nur für Windows-Nutzer verfügbar. Anhänger von Mac OS X müssen sich noch einige Zeit gedulden oder sich mit der Beta zufrieden geben. Der Hauptunterschied zur Vorgängerversion liegt in der Optik des Browsers. Der neue Opera soll sich deutlich besser in die jeweilige Optik des Betriebssystem integrieren und nutzt somit die zur Verfügung gestellten Grafikbibliotheken von Windows. Das wird auch der Grund sein warum der Browser so schnell und zuerst für Windows verfügbar ist. Wie bereits die Beta-Version enthält der Opera 10.50 die neue JavaScript-Engine, welche einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil mit sich bringen soll. Nach dem SunSpider-Benchmark war die neue Version bis zu zwölf mal schneller als noch der Vorgänger 10.10. Wie der Firefox erhält der auch neue Browser einen Privatmodus. Wählt der Nutzer diesen, so werden keinerlei Daten lokal gespeichert. Windows-Nutzer können ab sofort den neuen Browser herunterladen. Ob mit der neuen Version die Marktanteile gesteigert werden können, bleibt abzuwarten.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
ich bleib bei chrome :)
#2
customavatars/avatar110689_1.gif
Registriert seit: 18.03.2009
Neu-Isenburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Ich finde Opera super.
Er hat alles, was ich brauche und ist wirklich extrem schnell.
Hatte vorher Firefox, den fand ich schon schnell, aber Opera baut die Seite echt im extrem Tempo auf.
Außerdem finde ich ist der 10.5 stylisch ^^
#3
customavatars/avatar15811_1.gif
Registriert seit: 30.11.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Opera 10.50 rockt

kann ich jedem nur empfehlen.
#4
Registriert seit: 08.05.2009

Matrose
Beiträge: 8
Opera war, ist und bleibt mein Browser :-)
#5
customavatars/avatar109062_1.gif
Registriert seit: 22.02.2009
Nein!
Kapitänleutnant
Beiträge: 1723
lol...
ich hbae gerade meinen Opera (10.1) auf updates prüfen lassen, und er ist der Meinung er währe aktuell...
So kann man sich irren :fresse:

@Fast forward:
Wenn du dich unbedingt ausspionieren lassen willst mach das... Das hier ist aber nicht der richtige Thread ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]