> > > > Phishing-Attacke: Email-Accounts von mehr als 20.000 Nutzern betroffen

Phishing-Attacke: Email-Accounts von mehr als 20.000 Nutzern betroffen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDurch einen groß angelegten Phishing-Angriff wurden die Zugangsdaten für Email-Accounts von mehr als 20.000 Nutzern ergaunert. Zunächst hieß es, dass darunter nur Konten von Microsofts Email-Diensten Hotmail, MSN und Live betroffen wären, doch mittlerweile scheinen auch diverse Zugänge weiterer Anbieter Opfer einer Phishing-Attacke geworden zu sein. Gestern bestätigte Microsoft, dass einige tausend Zugangsdaten für Windows Live Hotmail ausgespäht und auf einer Webseite veröffentlicht wurden. Bei der entsprechenden Seite handelte es sich um ein Entwickler-Portal zum Austausch von Programm-Code (pastebin.com), wie die Internetseite neowin.net berichtete. Dabei geht Microsoft von einem Phishing-Angriff aus – einen Einbruch in die eigenen Systeme habe es nicht gegeben. Mittlerweile wurden die vertraulichen Daten von der Seite gelöscht und die betroffenen Konten gesperrt. Microsoft bietet nun ein Online-Formular an, worüber Betroffene wieder Zugang zu ihrem Mail-Account erhalten können.

Wie Neowin heute berichtet, gab es auch Daten-Diebstähle bei Googles Gmail, Yahoo, Comcast, Earthlink und weiterer Anbieter. Eine Liste von Email-Accounts der genannten Dienste fand ebenfalls ihren Weg ins Netz. Dabei sei noch unklar, ob darunter auch Login-Daten für die entsprechenden Konten seien.

Allen betroffenen Nutzern sei dabei geraten, schnellstmöglich ihr Zugangs-Passwort zu ändern.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar28577_1.gif
Registriert seit: 16.10.2005
Ostschweiz
Banned
Beiträge: 5890
Übel! :eek:

Gottseidank hat man schnell reagiert.
#2
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
Naja, schon traurig, das phishing immer noch zum Erfolg führt.
Kein Hoster, Forenbetreiber, E-Mail-Anbieter etc. etc. fragt nach Zugangsdaten, weil er sie nicht braucht und sich notfalls auch ohne diese Daten Zugang zu den Benutzerdaten verschaffen könnte.
#3
customavatars/avatar6365_1.gif
Registriert seit: 02.07.2003
Benztown
IT-Kernel
Beiträge: 1215
Zitat passat3233;13027609
Kein Hoster, Forenbetreiber, E-Mail-Anbieter etc. etc. fragt nach Zugangsdaten

Doch beim Login :p :D
#4
customavatars/avatar28577_1.gif
Registriert seit: 16.10.2005
Ostschweiz
Banned
Beiträge: 5890
Natürlich ist es traurig, passat3233, aber die Phisher - oder wie man die auch immer nennt - finden immer wieder Opfer, die reintappen. :(
#5
Registriert seit: 26.03.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Ich kann einfach nicht nachvollziehen wie man auf solche phishing mail reinfallen kann. Bisher habe ich nur eine einzige gesehen und aus Interesse geöffnet und mir die webseite angeschaut.
Man muss schon SEHR unerfahren und naiv sein und völlig die Adresszeile ignorieren um da drauf rein-zufallen.
Kann aber auch sein das die phishin*****-ersteller mittlerweile schlauer und gewiefter sind.
#6
customavatars/avatar15305_1.gif
Registriert seit: 16.11.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 970
Zitat http://heise.de/-814225
Die zehn häufigsten Passwörter der Liste waren: 123456, 123456789, alejandra, 111111, alberto, tequiero, alejandro, 12345678, 1234567 und estrella

Solche Leute habens verdient...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]