> > > > YouTube: Bezahldienst bald im großen Stil?

YouTube: Bezahldienst bald im großen Stil?

Veröffentlicht am: von

youtubeEric Schmidt, CEO bei Google, machte gestern eine Ankündigung, die vielen Nutzern wohl weniger gefallen wird. In das vor einiger Zeit aufgekaufte Videoportal YouTube soll eine weitreichende Bezahlfunktion implementiert werden. Zwar soll weiterhin Werbung die Haupteinnahmequelle darstellen, die Einführung von Micropayment oder anderen Bezahlmodellen solle dies jedoch nicht beeinträchtigen, so Schmidt. Bislang gibt es nur eine Gebühr für das Herunterladen von Videos bestimmter Anbieter, das Angucken dieser ist noch kostenlos. Ob das jedoch auf Dauer so bleibt, ist fraglich, denn schon bald sollen entsprechende Ankündigungen zu den Bezahldiensten gemacht werden, heißt es weiter.

Das Problem an YouTube ist, dass Google mit der Plattform kein Geld verdient. Daher sollen in Zukunft bezahlbare Inhalte Abhilfe schaffen und Google Gewinne erbringen. Möglich wäre zum Beispiel, Musikvideos ausschließlich gegen eine Gebühr abspielen zu können. Wie genau sich Google die Einschränkungen vorstellt, ist jedoch noch nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 29.12.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4521
Gebühr gegen Musik, da müssen die sich aber was besseres Einfallen lassen.
Das wird der größte Reinfall seit langem...
Man sollte für 1080p Videos Geld verlangen, die neusten Kinofilme über youtube anbieten ;)
#2
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
na, es steht ja nicht fest, wofür gebühren erhoben werden. aber das wäre jetzt wo die probleme mit der gema sind, ein anfang ;)
#3
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 3021
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gebühr auf einen ganz normalen Abspielvorgang erhoben wird - auch nicht im \"Abo\" als Monatsflatrate oder sowas. Das würde den Traffic auf der Seite mehr als halbieren -> wieder weniger Werbeeinnahmen etc.
Insofern sind imho nur bezahlbare Zusatztdienste denkbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TWITCH

    Der CEO von Twitch, Emmett Shear, äußerte sich jetzt zur EU-Urheberrechtsreform: "The legislation was drafted, in my opinion, quite poorly. It’s totally unclear what we have to do to comply or not." Ab dem Jahr 2021 sollen Content-Service-Provider für Inhalte, die durch die eigenen User auf... [mehr]

  • Super-Vectoring der Telekom mit 250 MBit/s soll 55 Euro im Monat kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom wird angeblich ab dem 1. Juni die Vermarktung von Super-Vectoring-Anschlüssen starten. Hierfür soll zum Start der neue Tarif MagentaZuhause XL für Kunden zur Verfügung stehen. Die Kosten für den neuen Tarif sollen sich auf 55 Euro monatlich belaufen. Dafür bekommt der... [mehr]

  • Netflix testet neue und teurere Preismodelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix testet wieder einmal mehr neue Preismodelle und versucht dabei die Schmerzgrenze neuer und potentieller Kunden auszuloten, denn je nach Abonnement ziehen die Preise ordentlich an. Bislang bezahlte man für den Video-Streaming-Dienst in den drei Preisstufen 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Die... [mehr]

  • Account-Sharing bei Netflix und Co.: Synamedia sagt den Kampf an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNAMEDIA

    Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Spotify oder auch Apple Music haben ein Problem: Die Zugänge werden häufig geteilt und von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt, womit den Plattformen wertvolle Einnahmen entgehen. Einer Studie zufolge sollen schon heute 26 % der... [mehr]

  • Unitymedia erhöht kostenfrei die Geschwindigkeit auf 30 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITYMEDIA

    Unitymedia wird seine Kabelanschlüsse zukünftig etwas schneller machen. Die Geschwindigkeitserhöhung betrifft allerdings lediglich Bestandskunden mit einem alten Vertrag, die noch eine geringe Geschwindigkeit gebucht haben. Wie der Kabelnetzbetreiber bekanntgibt, wird die minimale... [mehr]

  • Filehoster ZippyShare blockiert Nutzer aus Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZIPPYSHARE

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Filehoster ZippyShare offensichtlich Benutzer aus Deutschland zu blockieren. Besucher der Website bekommen anstelle der Website nur noch den HTTP-Statuscode 403 Forbidden angezeigt. Die Blockade scheint zudem direkt von ZippyShare zu stammen und nicht von einem... [mehr]