> > > > WWDC: Snow Leopard und Mac OS X für Jedermann?

WWDC: Snow Leopard und Mac OS X für Jedermann?

Veröffentlicht am: von
Beherrschte die zweite iPhone-Generation bisher immer die Gerüchteküche, drängt im Rahmen der heute beginnenden Worldwide Developer Conference (WWDC) auch immer stärker die kommende Mac OS X Version 10.6 in den Vordergrund. Das auf den vermeintlichen Codenamen "Snow Leopard" hörende Betriebssystem-Update soll demnach nur einen Zwischenschritt darstellen und kaum gravierende Änderungen mitbringen. Im Fokus des weißen Leoparden soll laut ArsTechnica die Entschlackung und Optimierung des Systems stehen. Damit einher wird anscheinend auch das aus Mac OS 8/9-Zeiten stammenden Carbon Framework das zeitliche Segnen, was fatale Folgen für Programme wie Microsofts Office, Adobes Creative Suite, iTunes, Fireworks und viele Andere hätte. Letztlich müssten aber all die genannten Software-Produkte in Cocoa neu kompiliert werden, daher scheint es eher fraglich, dass Apple Carbon komplett aus Leopard rausnehmen dürfte. Ebenfalls kastriert werden soll die PowerPC-Unterstützung, was für Besitzer von alten Macs sicher eine bittere Pille wäre. Zukünftig möchte Apple gemäß den Gerüchten nur noch eine Version für Intel-Prozessoren und 64 Bit anbieten. Erscheinen soll Mac OS X 10.6 angeblich schon im kommenden Januar, was wir zwar noch bezweifeln, sich aber mit der Strategie der Cupertiner decken würde, alle 12-18 Monate eine neue Betriebssystem-Version zu veröffentlichen.
[center]
[img]http://www.hardwareluxx.de/akaspar/news/wwdc_nowleopard_teaser.jpg[/img]
[/center]

Im Rahmen der Gerüchte rund um Snow Leopard sind auch Spekulationen ans Tageslicht geraten, die behaupten, dass Apple im Rahmen der WWDC Mac OS X freigeben könnte. Konkret würde dies bedeuten, dass Leopard damit auch auf jedem handelsüblichen Windows-PC laufen dürfte. Genährt werden diese Spekulationen von Bannern, die im Moscone Center hängen und auf denen die Schriftzüge "OS X Leopard" und "OS X iPhone" zu lesen sind. Auffällig daran ist, dass auf das Kürzel "Mac" vor dem OS X vollkommen verzichten - was angesichts der Bestrebungen sehr merkwürdig ist. Höchstwahrscheinlich überinterpretiert die Gerüchteküche das Ganze wieder. Andere hingegen sehen in diesem Schritt nur noch "OS X Leopard", weil es eben nicht mehr nur auf dem Mac zum Einsatz kommt, sondern auch auf dem iPhone/iPod touch sowie AppleTV verwendet wird.

1


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]