> > > > Variable Refresh Rate für Windows 10 1903 eingeführt

Variable Refresh Rate für Windows 10 1903 eingeführt

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Wie in einem Blog-Beitrag des Microsoft-Program-Managers Daniel Schlegel zu lesen, ist mit dem sogenannten Variable Refresh Rate Toggle eine neue Windows-10-Schalter-Funktion für Grafikeinstellungen auf Betriebssystemebene implementiert worden. Diese erlaubt primär die Einstellung in DirectX11 unterstützten Windows-Store-Games, die teilweise weder mit G-Sync noch mit Freesync umgehen konnten.

Mussten normale PC-Spiele eine dynamische Bildwiederholrate nicht unbedingt unterstützen damit Spieler mit G-Sync- oder Freesync kompatibler Hardware davon gebraucht machen konnten, verhielt sich das bisher bei Windows-Store-Spielen, die innerhalb der Universal-Windows-Plattform arbeiteten, anders. Da diese ausschließlich mit V-Sync liefen, hatte der Nutzer entsprechend keine Möglichkeit, die Bilder dynamisch wiedergeben zu lassen. Ein Nachreichen der Option seitens Microsoft zur Deaktivierung von V-Sync Anfang Mai 2016 reichte nicht aus, da Spieleentwickler darauf angewiesen waren, entsprechende Updates nachzuliefern, was nicht immer der Fall war.

Das neue Windows-10-Version-1903-Update erlaubt es nun generell, mittels des oben erwähnten Schalters, die Variable Refresh Rate bei DirectX-11-Titeln zu aktivieren. Optionen und Einstellungen zu FreeSync oder G-Sync werden somit nicht ersetzt, sondern es werden Techniken dort ausgeführt wo sie bisher nicht unterstützt wurden, vorrangig bei den UWP-Spielen, wie es weiter in dem Blog-Beitrag heißt. 

Voraussetzung für das Anzeigen des Schalters sind unter anderem Windows-Version 1903, ein G-Sync oder Adaptive-Sync-fähiger Monitor und eine GPU mit WDDM-2.6-Treiber oder höher. Standardmäßig ist der Schalter deaktiviert, man kann diesen aber aktivieren und die Funktion testen. Auf nicht UWP-Spiele sollte das Feature dabei keinerlei Auswirkungen haben.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (3)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Variable Refresh Rate für Windows 10 1903 eingeführt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows 10: Aktuelle Build 1903 mit Problemen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie Microsoft gestern bekannt gab, verursacht das vor kurzem verfügbare Windows-10-Build-1903-Update in einigen Bereichen – leider erwartungsgemäß – Probleme. Mit der geänderten Update-Politik der Redmonder ist dies zum Glück kein allzu großes Thema, denn der neue... [mehr]

  • Diverse Linux-Distributionen lassen sich mit Ryzen-3000-CPUs nicht booten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-BOX

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Zufallszahlengenerator der neuen Ryzen-Prozessoren Schwierigkeiten mit den diversen Linux-Distributionen zu haben. Besagte Probleme sorgen dafür, dass die dritte Generation unter Linux nicht booten will. Somit ist eine Ryzen-CPU der dritten Generation aktuell... [mehr]

  • Windows 10: Update sorgt für Super-GAU bei Spielern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das kumulative Windows-10-Update KB4482887 scheint bei Spielen die Leistung zu verringern und soll zudem die Bewegung des Mauszeigers verzögern. Ein Supergau für jeden Spieler. Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft wäre aber nicht Microsoft, wenn das Unternehmen den... [mehr]

  • Microsoft verändert die Windows-10-Update-Politik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Der internationale Hard- und Softwarehersteller Microsoft hat in einem Blog-Eintrag neue Informationen über die Updatepolitik von Windows 10 bekannt gegeben. Scheinbar beabsichtigt Microsoft, den bisherigen halbjährlichen Hauptversionszyklus auf einen halbjährlichen Haupt-,... [mehr]

  • Das neue RaspEX für den Raspberry Pi basiert auf Ubuntu 19.10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Obwohl sich die neueste Version von Ubuntu, die 19.10 "Eoan Ermine", aktuell noch in der Entwicklung befindet und offiziell erst am 17. Oktober 2019 veröffentlicht werden soll, haben das RaspEX-Projekt und Arne Exton bereits jetzt schon den RaspEX Build 190807 fertig gestellt. Besagter Build... [mehr]

  • Windows 10: Mai-Update sorgt für Grafikfehler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das Windows-10-Mai-Update sorgte bereits in der Vergangenheit für Probleme bei der Installation, wenn ein externes USB-Gerät oder eine SD-Speicherkarte angeschlossen ist. Nun beklagen sich diverse Nutzer über Darstellungsprobleme beziehungsweise über Grafikaussetzer. Grund hierfür scheinen... [mehr]